Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 016 - 07.03.2006

Gleich gestellt ist doppelt stark!

Veranstaltungen des DGB zum Internationalen Frauentag am 8. März 2006

Diskussionen, Aktionen und Kultur bietet der DGB zum Internationalen Frauentag am 8. März. Bei den Veranstaltungen unter dem Motto "Gleich gestellt ist doppelt stark" steht die Forderung nach gleichen Chancen und Bedingungen für Frauen im Mittelpunkt.

Helga Papendick-Apel, Abteilungsleiterin für Frauen- und Gleichstellungspolitik beim DGB, sagte: "Frauenpolitik ist mehr als ein bloßes Anhängsel der Familienpolitik. Frauen brauchen gleiche Chancen und Bedingungen nicht nur, um Beruf und Familie vereinbaren zu können. Sondern auch für Ausbildung und Arbeitsplatz, für die Karriere und die soziale Sicherung."

Die DGB-Vertreterin wies darauf hin, dass der Grundsatz der Entgeltgleichheit nach wie vor nicht eingehalten wird. Frauen verdienen im Durchschnitt 20 Prozent weniger als Männer in vergleichbaren Tätigkeiten. Eingeschränkte Karriere- und Weiterbildungschancen sowie überholte Wertvorstellungen behindern den Aufstieg von Frauen in Führungspositionen.

In den dreizehn DGB-Regionen finden rund zwanzig Veranstaltungen statt. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen und den DGB-Aufruf zum Frauentag finden Sie im Internet unter www.niedersachsen.dgb.de.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 7
30159 Hannover
Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-57


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

Der DGB Niedersachsen im Web 2.0