Deutscher Gewerkschaftsbund

Workshop im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens Soziale Innovation

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Das nächste Interessenbekundungsverfahren steht vor der Tür. Am 20. März 2017 wird die NBank den Förderaufruf für sozial-innovative Projekte veröffentlichen. Potentielle Träger haben dann voraussichtlich bis zum 9. Juni 2017 Zeit, einen Antrag einzureichen.

Zur Vorbereitung und Unterstützung laden die Stellen für soziale Innovation der Unternehmerverbände (UVN) Niedersachsen e.V., des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Niedersachsen und der Landesarbeitsgemscheinschaft der freien Wohlfahrtspflege (LAG FW) in Zusammenarbeit mit der NBank zu einem Workshop ein. Darüber hinaus werden VertreterInnen der Ämter für regionale Landesentwicklung und der Staatskanzlei teilnehmen.

Die Agenda

10.30 Uhr: Begrüßung (Stellen für Soziale Innovation)

Inhaltliche Schwerpunkte für das Handlungsfeld Anpassung an den Wandel (UVN/DGB - Stellen für Soziale Innovation)

Inhaltliche Schwerpunkte für das Handlungsfeld Daseinsvorsorge (LAG der freien Wohlfahrtspflege – Stelle für Soziale Innovation)

Anforderungen der Ämter für Regionale Landesentwicklung (Frau Ambrosy-Schütze)

11.15 Uhr: Formale Aspekte für die Antragstellung (N-Bank)

12.00 Uhr Mittagspause mit Imbiss

12.30 Uhr: Thementische für AntragstellerInnen mit je einem/-r Vertreter/-in der N-Bank

14.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 22.03.2017 bei Frau Christina Weber, DGB-Bezirk Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt, per E-Mail an christina.weber(at)dgb.de oder telefonisch unter 0511-1260125.


Nach oben