Deutscher Gewerkschaftsbund

"Der Weg in den Betrieb " am 20.10. in Wolfsburg

iCal Download
Ausstellungsplakat

Gilles Reckinger

Der Weg in den Betrieb - Wie kann die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen gelingen?
20.10.2016, Bürgerhalle der Stadt Wolfsburg, Beginn 18:00 Uhr

Auf der Flucht vor Krieg, Terror und politischer Verfolgung retten sich Menschen nach Europa, Deutschland und auch nach Niedersachsen. Viele dieser Menschen werden bleiben und Teil unserer Gesellschaft werden. Entscheidend ist: Die Integration von geflüchteten Menschen kann nur über Sprache und Arbeit gelingen.

Der Weg in den Betrieb ist aber kein Selbstläufer, sondern erfordert verschiedene Schritte, vom Spracherwerb bis zur Qualifizierung bzw. Anerkennung von Qualifikationen. Wie also kann der Arbeitsmarktzugang für geflüchtete Menschen konkret erleichtert werden? Was muss sich ändern? Wer muss was tun?

Im Rahmen unserer Veranstaltung wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen auf dem Podium und mit Ihnen praxisorientiert und mit Blick auf betriebliche Erfahrungen diskutieren, wie dieser Weg gelingen kann. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Im Vorfeld der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Die Fotoausstellung dokumentiert die Ausbeutung von geflüchteten Menschen bei der Orangenernte in Italien und ist vom 18. Oktober bis 8. November 2016 kostenlos in der Bürgerhalle Wolfsburg zu sehen. Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.bitter-oranges.de.

Das Programm der Veranstaltung

18.00 BEGRÜßUNG
Johannes Grabbe, Abteilungsleiter Wirtschaft, Umwelt, Europa beim DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt
Urban Überschär, Leiter des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

18.10 EINFÜHRUNG
Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg

18.20 IMPULSE
Der Weg in den Betrieb – politische Rahmenbedingungen
Daniela Behrens, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Der Weg in den Betrieb – betriebliche Perspektiven
Ali Naghi, Betriebsratsvorsitzender der Autovision GmbH

19.00 PODIUMSDISKUSSION UND DISKUSSION MIT DEM PUBLIKUM
Daniela Behrens
Lothar Laubert, Geschäftsbereichsleitung Soziales und Gesundheit der Stadt Wolfsburg
Ali Naghi
Julius von Ingelheim, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH
MODERATION: Cosima Schmitt, Journalistin DIE ZEIT

20.00 ENDE DER VERANSTALTUNG UND AUSKLANG

Eine Veranstaltung der IG Metall Wolfsburg, der Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen und dem DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt.


Anmeldung bei:
Philipp Kreisz
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Niedersachsen
Tel.: 0511 357708-31
E-Mail: niedersachsen@fes.de
Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte vor der Veranstaltung an uns.

Einladung zur Veranstaltung am 20. Oktober in Wolfsburg (application/applefile, 241 kB)

"Der Weg in den Betrieb - Wie kann die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen gelingen?" Veranstaltung von IG Metall, Friedrich-Ebert-Stiftung und DGB-Bezirk


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis