Deutscher Gewerkschaftsbund

08.04.2015
Filmabend mit Antonia Rados

"Meine Schwester, meine Feindin"

Veranstaltungsankündigung "Meine Schwester, meine Feindin. Filmdiskussion mit Antonia Rados" (PDF, 270 kB)

Ein spannendes Porträt über zwei Frauen in Ägypten, die verwandt sind und doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Reporterin Antonia Rados legt mit „Meine Schwester, meine Feindin“ ein berührendes Porträt zweier Schwestern in Kairo vor und schaut hinter die Fassade von Tanzschleier und Gesichtsschleier. Der Film dokumentiert am Beispiel der beiden ungleichen Schwestern die anhaltende Zerrissenheit der ägyptischen Gesellschaft, deren scharfe Trennlinien sich mitunter sogar quer durch die Familien ziehen. Gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt der DGB zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Das Gespräch wird von Heidrun Merk, Landesministerin a.D. moderiert.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB-Index Gute Arbeit: Nur 7 Prozent der Frauen in Niedersachsen in „guter Arbeit“
Anlässlich des Internationalen Frauentags fordert der DGB unter dem Motto „WIR VERÄNDERN!“ bessere Arbeitsbedingungen für Frauen. Das Ziel müsse eine eigenständige Existenzsicherung und Altersversorgung von Frauen sein. Nur 7 Prozent der Frauen bewerten ihre Arbeitsbedingungen als gut, nur 15 Prozent erwarten, dass sie von ihrer späteren Altersrente gut leben können. Zur Pressemeldung
Datei
Stellungnahme zum Niedersächsischen Gleichstellungsgesetz
Der DGB Niedersachsen unterstützt das Vorhaben der Landesregierung, das NGG zu modernisieren. Der vorgelegte Entwurf erfüllt die Erwartungen der Gewerkschaften an ein wirksames Gleichstellungsgesetz jedoch nicht. Einige geplante Verbesserungen sind zwar erfreulich. Aber insgesamt wird die Chance vertan, die Regelungen zu erweitern und stärker an das weitreichendere Bundesgleichstellungsgesetz anzupassen. weiterlesen …
Bildergalerie
Bildergalerie one billion rising
Das Aktionsbündnis "Stoppt sexualisierte Gewalt" rief am 14. Februar in Hannover zum Protest gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Trotz schlechtem Wetter kamen viele Menschen zum Kröpcke und tanzten mit. Eindrücke von der Aktion finden sich in unserer Bildergalerie. zur Fotostrecke …