Deutscher Gewerkschaftsbund

05.04.2018

Stellungnahme zur digitalen Zukunft Niedersachsens

Stellungnahme des DGB zu Anträgen der SPD- und CDU-Fraktion sowie der FDP-Fraktion zur digitalen Zukunft Niedersachsens (PDF, 199 kB)

Der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung des Niedersächsischen Landtags hat dem DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt mit Schreiben vom 1. März 2018 Gelegenheit gegeben, zu dem Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion der CDU (Drs. 18/36) sowie zu dem Antrag der Fraktion der FDP im niedersächsischen Landtag (Drs. 18/346) die digitale Zukunft des Landes betreffend Stellung zu nehmen. Die Digitalisierung hat alle Branchen der Volkswirtschaft erfasst. In den Dienstleistungen breiten sich internetgestützte Geschäftsmodelle und algorithmische Substitutionen aus. Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ werden immer mehr industrielle Produktionsprozesse vernetzt und dezentral gesteuert. Auch das Handwerk steckt mitten in der Digitalisierung, was Rückwirkungen auf Arbeitsprozesse und -organisation hat. Diese Entwicklung muss auf einem Leitbild zur „Arbeit 4.0“ fußen, das Gute Arbeit und ein gutes Leben in einer digitalisierten Welt garantiert.


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Arbeitswelt und Digitalisierung

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Niedersachsen zum Masterplan Digitalisierung
Im Masterplan Digitalisierung legt die Landesregierung ihre Strategie zum digitalen Wandel dar. Der DGB vermisst darin eine umfassende Strategie für Arbeit 4.0. Zwar werden umfassende Investitionen ankündigt. Diese werden aber kaum ausreichen, um die Arbeitswelt auf die einschneidenden Veränderungen vorzubereiten. 40 Prozent der Beschäftigten sagen, dass ihre Arbeitsbelastung durch die Digitalisierung gestiegen ist. Zur Pressemeldung
Link
Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0
Durch eine digitale Arbeitswelt verändern sich auch die Anforderungen an die Beschäftigten. Welche Wirkung hat das für deren Gesundheit? Wie kann ihr Wohlbefinden erhalten und gefördert werden? Diesen Fragen widmet sich das Innovationsprojekt der AOK Niedersachsen, an dem sich 20 niedersächsische Unternehmen beteiligen. Der DGB begleitet das Projekt partnerschaftlich. zur Webseite …
Artikel
Kooperationsprojekt ARBEITEN 4.0 gestartet
Seit 1. Januar 2018 läuft das sozial-innovative Projekt der Heimvolkshochschule Hustedt. Es will Betriebs- und Personalräten ermöglichen, den digitalen Wandel in ihren Betrieben mitzugestalten. Bindeglied zum DGB ist die Stelle für soziale Innovation. weiterlesen …