Deutscher Gewerkschaftsbund

21.12.2016

Ideen für sozial-innovative Projekte gesucht!

Zwei Verfahren zur Interessenbekundung sind bereits abgeschlossen. Nun wird es im Frühjahr 2017 einen weiteren Aufruf geben. Gesucht sind Projektideen, die mit neuen Methoden das Handlungsfeld "Anpassung an den Wandel" bearbeiten.

Als zentrale Herausforderungen für Unternehmen kristallisieren sich gegenwärtig die mit Digitalisierung und Arbeit 4.0 verbunden Anforderungen an Betriebe und Beschäftigte heraus. Mitbestimmung ist eine wesentliche Grundlage für den Erfolg dieses Wandels. So verlieren Betriebe die Beschäftigten im Laufe des Prozesses nicht aus den Augen, sondern nehmen sie mit auf den Weg. Betriebe und Beschäftigte können dabei Fragestellungen bearbeiten, die sich mit den Veränderungen der Arbeit, Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, Arbeitsort und Arbeitsplatz in Zeiten von Home-Office und vielen anderen ungeklärten Aufgabenstellungen befassen.

Unterstützung und Hilfestellung bei der Antragsentwicklung bietet die Stelle für soziale Innovation beim DGB Niedersachsen.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Erstes sozial-innovatives Projekt des DGB gestartet
Im August 2016 ist GesChe gestartet, das erste sozial-innovative Projekt des DGB. Sein Ziel: in zehn Betrieben der Chemiebranche die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz reduzieren. In Kooperation mit der IG BCE werden nach einer Ist-Analyse durch betriebliches Coaching und individuelle Beratung Instrumente und Strategien entwickelt, die Folgen von psychischen Belastung vorbeugen. weiterlesen …
Datei
Bezahlbarer Wohnraum für Niedersachsen!
In den letzten Jahren hat sich die Situation auf dem niedersächsischen Wohnungsmarkt deutlich zugespitzt. Wegen des knappen Angebots steigen die Mieten rasant. Insbesondere Personen mit geringem Einkommen leiden daunter. Ihnen droht Verdrängung aus ihren Wohnquartieren. wie Niedersachsen den sozialen Wohnungsbau wiederbeleben muss, lesen Sie hier. weiterlesen …
Artikel
Stelle für soziale Innovation beim Lüneburger Gesundheitstag
Wie hängen Gesundheitsförderung und Führung im Betrieb zusammen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Lüneburger Gesundheitstags am 6. September. Das DGB-Forum ging der Frage nach, wie Wertschätzung und Anerkennungskultur in Betrieben gestärkt werden kann. Denn Führungskräften kommt in Fragen von Arbeitshetze, Stress am Arbeitsplatz und zunehmendem Zeitdruck eine wichtige Rolle zu. weiterlesen …