Deutscher Gewerkschaftsbund

WISO-Info

12.09.2012

WISO-Info 03/2012

WISO-Info 03/2012 (PDF, 832 kB)

Die aktuelle Ausgabe des WISO-Info ist da! Sie enthält einen Kommentar von Jürgen Bothner zur Verteilungsfrage und ein Interview mit Bastiaan van Apeldoorn über gescheiterte Konzepte der europäischen Integration. Außerdem finden sich in der neuen Nummer Artikel über Strukturwandel und Gute Arbeit im Land Bremen, über die Entwicklung der Kommunalfinanzen in Hessen, über den Arbeitsmarkt in Niedersachsen, über die Austeritäts- und Kürzungspolitik in Spanien sowie über den Zusammenhang zwischen ungleicher Verteilung und unterfinanzierten öffentlichen Haushalte. Und zu guter Letzt zwei Buchbesprechungen.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
„Bitter Oranges“ macht Station vom 18.10. bis 8.11. in Wolfsburg
Die Ausstellung „Bitter Oranges“ zeigt moderne Arbeitssklaverei auf Orangenplantagen im Süden Italiens und plädiert für fairen Lebensmittelhandel und deren bewussten Konsum. Ab 18. Oktober macht sie in der Bürgerhalle in Wolfsburg Station. Im Rahmenprogramm werden Führungen, Diskussionen und Filmvorführungen angeboten. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB zu Niedersachsen-Fonds: Zukunftsinvestitionen stärken, Gestaltungsspielräume nutzen
Der DGB hält die Pläne der SPD, durch die Einrichtung eines „Niedersachsen-Fonds“ mehr Mittel in den Ausbau von Infrastruktur und Bildung zu investieren, für einen ökonomisch sinnvollen Vorschlag. Damit könnten der Investitionsstau beendet und wichtigen Zukunftsthemen Vorfahrt eingeräumt werden. Allerdings müssen weitere Maßnahmen zur Ausweitung der Investitionen folgen. Zur Pressemeldung
Datei
EU-weite Zusammenarbeit durch Daedalus/Arianna-Projekt gestärkt
Das DEDALUS/ARIANNA-Projekt hat seinen Abschlussbericht vorgelegt. Das Projekt widmete sich der europaweiten Kommunikation zwischen Betriebsräten und Gewerkschaften und stellt Trainings, Werkzeuge und Wissen zur Verfügung. An der Abschlusskonferenz im Mai 2016 in Mailand beteiligten sich rund 250 KollegInnen von Gewerkschaftsdachverbänden aus Deutschland und sieben weiteren EU-Ländern. weiterlesen …