Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Filmpreis für sozial engagierte Filme

10.06.2013

DGB-Filmpreis 2013 geht an Julia Oelkers für "Can't Be Silent"

Die Regisseurin Julia Oelkers erhält in diesem Jahr für ihren engagierten Dokumentarfilm "Can't Be Silent. On tour with the Refugees." den Filmpreis des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Diese Auszeichnung des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt würdigt gesellschaftlich engagierte Filme.

Der DGB-Bezirksvorsitzende Hartmut Tölle überreichte den Preis gestern Abend (Sonntag, den 9. Juni) im Rahmen der Gala des 24. Internationalen Filmfestes Emden-Norderney im Neuen Theater in Emden. Vier Filme, die sich in besonderer Weise mit gesellschaftlichen Problemen auseinandersetzen, standen im Wettbewerb um den mit 7.000 Euro dotierten Publikumspreis. Die nominierten Produktionen griffen unterschiedliche sozial relevante Themen auf wie Globalisierung, Bankenkrise, Arbeitskampf und Flüchtlingspolitik. Der DGB-Preis wurde in diesem Jahr bereits zum 16. Mal vergeben.

In ihrem Dokumentarfilm begleitet Julia Oelkers das Bandprojekt von Heinz Ratz, dessen Band "Strom & Wasser" zusammen mit Flüchtlingen aus Afrika, Russland, dem Balkan und Afghanistan durch Deutschland tourt. Die Band ist für die Musikerinnen und Musiker die einzige Chance, aus ihrem bedrückenden, einsamen Leben als Asylsuchende auszubrechen. Der Regisseurin ist eine beeindruckende Mischung aus Musikfilm und politisch engagierter Dokumentation gelungen.

Julia Oelkers und Hartmut Tölle mit dem DGB-Filmpreis

Julia Oelkers und Hartmut Tölle nach der Preisverleihungsgala beim Filmfest in Emden Filmfest Emden


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Filmpreis 2017
Der DGB-Preis für gesellschaftlich engagierten Film feiert in diesem Jahr Jubiläum: Er wird schon zum 20. Mal verliehen. Das Preisgeld geht an die Regie des Films, der die beste Bewertung des Publikums erhält. Also: Gehen Sie in die Kinos und entscheiden Sie mit! Herzlich eingeladen sind Sie auch zu Filmgespräch, Empfang und Gala im Rahmen des Internationalen Filmfestes Emden-Norderney. weiterlesen …
Link
Ausschreibung für DGB-Filmpreis läuft
Ab sofort können sich Filmschaffende beim 28. Internationalen Filmfest Emden-Norderney für den DGB-Wettbewerb für sozial engagierte Filme bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis 28. März 2017. Der DGB-Filmpreis wird in diesem Jahr bereits zum 20. Mai verliehen. Die Preisvergabe findet am 11. Juni in Emden statt. Hier geht es zu den Regularien. zur Webseite …
Link
Barrierefreier Zugang zu "Welcome to Norway"
Am 13. Oktober startet "Welcome to Norway" in hundert Kinos in Deutschland. Über die App "Greta und Starks" können sich auch Seh- und Hörgeschädigte den Film mittels Audiodeskription und Untertitel zu Gemüte führen. Ermöglicht hat dies die gemeinnützige GmbH "Kinoblindgänger" aus Berlin. Der DGB hat durch einen Zuschuss zu den Produktionskosten die barrierefreie Ausstattung unterstützt. zur Webseite …