Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Filmpreis für sozial engagierte Filme

09.06.2008

DGB-Filmpreis 2008 geht an Nick Broomfield für "Battle of Haditha"

Preisübergabe

Filmfest Emden-Norderney

Das Publikum des 19. Internationalen Filmfestes Emden-Norderney hat entschieden: Der DGB-Preis für einen gesellschaftlich in besonderer Weise engagierten Film geht in diesem Jahr an den britischen Regisseur Nick Broomfield. Sein Film "Battle for Haditha", der die Folgen des kriegerischen Konflikts im Irak thematisiert, überzeugte die Kinobesucher. Im Rahmen der Preisverleihungsgala im Neuen Theater in Emden überreichten gestern Abend (Sonntag, 8. Juni) der DGB-Bezirksvorsitzende Hartmut Tölle und Hans Eisenbeiß von der IG BCE aus Hannover den Preis "Die Sinne".

Der DGB vergibt die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum elften Mal für einen sozialkritischen, gesellschaftlich engagierten Film. Im Wettbewerb standen sechs Filme, die die Widrigkeiten des modernen Arbeitslebens, die Situation von Migranten oder Konflikte um den Einsatz von Soldaten zur Sprache brachten. Der Siegerfilm erzählt die Geschichte eines Attentats in Haditha im Irak. Als ein US-Soldat bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt, stürmen die vier überlebenden Marines die benachbarten Häuser und töten zahlreiche Zivilisten. Der Brite Nick Broomfield rekonstruiert diesen Vorfall aus verschiedenen Perspektiven: er zeigt die Anspannung der amerikanischen Soldaten, er beobachtet die Attentäter bei der Vorbereitung und er schildert das Geschehen aus der Sicht der Zivilbevölkerung. Auf scheinbar dokumentarische Weise und mit hautnah geführter Kamera gelingt es Broomfield, die Zuschauer in das Geschehen hinein zu ziehen und sie in die Situation aller drei Gruppen zu versetzen. Nichtsdestotrotz ist seine Botschaft klar: Für ein Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen. Neben dem DGB-Filmpreis erhielt "Battle for Haditha" auch den 1. Platz im Bernhard-Wicki-Wettbewerb.

Mehr Infos zum DGB-Filmpreis und zum Filmfest Emden unter www.filmfest-emden.de.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Link
Ausschreibung für DGB-Filmpreis läuft
Ab sofort können sich Filmschaffende beim 28. Internationalen Filmfest Emden-Norderney für den DGB-Wettbewerb für sozial engagierte Filme bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis 28. März 2017. Der DGB-Filmpreis wird in diesem Jahr bereits zum 20. Mai verliehen. Die Preisvergabe findet am 11. Juni in Emden statt. Hier geht es zu den Regularien. zur Webseite …
Link
Barrierefreier Zugang zu "Welcome to Norway"
Am 13. Oktober startet "Welcome to Norway" in hundert Kinos in Deutschland. Über die App "Greta und Starks" können sich auch Seh- und Hörgeschädigte den Film mittels Audiodeskription und Untertitel zu Gemüte führen. Ermöglicht hat dies die gemeinnützige GmbH "Kinoblindgänger" aus Berlin. Der DGB hat durch einen Zuschuss zu den Produktionskosten die barrierefreie Ausstattung unterstützt. zur Webseite …
Pressemeldung
Drei Filme für DGB-Filmpreis 2016 nominiert
Zum neunzehnten Mal verleiht der DGB-Bezirk den Filmpreis „Die Sinne“. Der mit 7.000 Euro dotierte Regiepreis würdigt gesellschaftlich in besonderer Weise engagierte Filme. Der Preis wird im Rahmen der Filmfest-Gala am 5. Juni im Neuen Theater in Emden verliehen. Nominiert sind drei Filme. Zur Pressemeldung