Deutscher Gewerkschaftsbund

28.09.2017

DGB-Veranstaltungen zur Landtagswahl

DGB-Region Nord-Ost-Niedersachsen

- Donnerstag, 28. September, 18:00 Uhr, Glockenhaus, Glockenstr. 9, 21335 Lüneburg: Podiumsdiskussion mit Landtags-KandidatInnen


DGB-Region Oldenburg-Ostfriesland

- Dienstag, 10. Oktober, 18.30 Uhr, Hotel, Kaiser, Rheinstraße 128, 26382 Wilhelmshaven: Diskussionsveranstaltung mit Landtags-KandidatInnen

 

DGB-Region Südniedersachsen-Harz

- Mittwoch, 27. September, Göttingen: Diskussionsveranstaltung

 

DGB-Region SüdOstNiedersachsen

- Mittwoch, 27. September: 18.00 Uhr, Cafeteria der Oswald-Berkhan-Schule, Oswald-Berkhan-Straße 4, 38118 Braunschweig: Öffentliches Wahlforum
- Donnerstag, 28. September, 7.00 Uhr, Hotel & Restaurant Schützenhaus Peine, Kantstraße 1a, 31224 Peine: Betriebs-und Personalrätefrühstück mit Landtags-KandidatInnen
- Donnerstag, 28. September, 18.00 Uhr, Schützenhaus Vorsfelde, Meinstraße 86, 38448 Wolfsburg: Öffentliches Wahlforum
- Freitag, 6. Oktober, 18.00 Uhr, Hotel Nöhre Wittingen, Bahnhofstraße 2, 29378 Wittingen: Öffentliches Wahlforum
- Mittwoch, 11. Oktober, 19.00 Uhr, AWO-Kreisverband Helmstedt, Schützenwall 5, 38350 Helmstedt: Öffentliches Wahlforum


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Niedersachsen. Sicher sozial gerecht.

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Große Koalition: DGB will Landesregierung beim Wort nehmen
SPD und CDU haben den Vertragsentwurf für eine Große Koalition in Niedersachsen vorgestellt. Er enthält viele Punkte, die die Gewerkschaften gefordert haben: mehr Investitionen, Maßnahmen gegen Langzeitarbeitslosigkeit und Ausbildungsplatzmangel, einen zusätzlichen Feiertag. Diese Vorhaben müssen konsequent verwirklicht werden. Der DGB bietet seine Mitarbeit an. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Künftige Landesregierung muss soziale Sicherheit stärken!
Das Wählervotum ist aus Sicht des DGB klar: Die zukünftige Landesregierung muss die soziale Sicherheit in Niedersachsen stärken. Nur wer die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt stellt, kann erfolgreiche Politik machen. Im Vordergrund müssen mehr tariflich bezahlte Arbeitsplätze, gute Bildung und Ausbildung, bezahlbare Wohnungen und deutliche Investitionen stehen. Das Geld dafür ist da. Zur Pressemeldung
Datei
Stellungnahme zum grünen Antrag „Frauenhäuser stärken“
Niedersachsen verfügt zwar über ein flächendeckendes Netz an Einrichtungen für Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden. Jedoch deckt dieses die Nachfrage nicht genügend ab. Aus diesem Grund unterstützt der DGB den Antrag der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, die Frauenhäuser zu stärken und einen Rechtsanspruch zu schaffen. weiterlesen …