Deutscher Gewerkschaftsbund

04.10.2017

FÜR EINEN AKTIVEN STAAT!

Um allen Bürgerinnen und Bürgern eine hohe Lebensqualität zu garantieren, müssen Schwimmbäder, Busse und Bahnen oder Büchereien ebenso finanziert werden wie Lehrkräfte, PolizistInnen oder FinanzbeamtInnen. Deshalb braucht Niedersachsen eine wachstumsorientierte Haushaltspolitik. Einen Magerstaat können und dürfen wir uns nicht leisten.


Niedersachsen braucht stabile Einnahmen für mehr Investitionen

Große Vermögen, Erbschaften und hohe Einkommen müssen wirksamer besteuert werden. Eine Finanztransaktionssteuer ist überfällig. Der DGB hat dazu ein Steuerkonzept mit einem gerechteren Einkommensteuertarif vorgelegt. Es entlastet mehr als 95 Prozent aller Haushalte und bedeutet für Niedersachsen trotzdem Mehreinnahmen in Höhe von 3,8 Milliarden Euro.


Niedersachsen braucht eine zukunftsfähige Infrastruktur

Auch in unserem Bundesland verfallen Straßen und Brücken. Drängende Infrastrukturprojekte müssen realisiert werden: zum Beispiel der Erhalt und Ausbau von Landesbauten und -straßen, mehr Investitionen in Krankenhäuser, aber auch Breitband-Universaldienste für den Internetzugang. Besonders wichtig: der Wohnungsbau.

Zitat Stephanie Wlodarski

DGB


Niedersachsen braucht eine starke Polizei

Die Polizei muss landesweit personell besser ausgestattet sein. Um Kriminalität einzudämmen, braucht es stärkere präventive Maßnahmen und klare gesetzliche Grundlagen.

 

Zitat Sascha Göritz

DGB

 


 


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Niedersachsen. Sicher sozial gerecht.

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Datei
Forderungen des DGB zur Landtagwahl 2017
Unter dem Motto "Niedersachsen - sicher sozial gerecht" formuliert der DGB seine politischen Forderungen zur Landtagswahl 2017. Wachstumsorientierte Haushaltspolitik, faire Vergaben, gleiche Bildungschancen und gute Arbeitsbedingungen im Öffentlichen Dienst zählen zum Forderungskatalog der Gewerkschaften. weiterlesen …
Artikel
FÜR GUTE ARBEIT!
Nur sozialversicherte, unbefristete, tariflich bezahlte Arbeitsplätze sorgen dafür, dass Menschen gut ihre Existenz sichern können. Dafür sind Tarifverträge unverzichtbare Instrumente. Leiharbeit, Werkverträge, Minijobs und niedrige Löhne bieten keine Perspektive.Was sie von der nächsten Landesregierung deshalb erwarten, sagen Thorsten Gröger und Elke Behmer-Geisler (beide IG Metall). weiterlesen …
Pressemeldung
Künftige Landesregierung muss soziale Sicherheit stärken - Gewerkschaften bieten Gespräche an
Das Wählervotum ist aus Sicht des DGB klar: Die zukünftige Landesregierung muss die soziale Sicherheit in Niedersachsen stärken. Nur wer die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt stellt, kann erfolgreiche Politik machen. Im Vordergrund müssen mehr tariflich bezahlte Arbeitsplätze, gute Bildung und Ausbildung, bezahlbare Wohnungen und deutliche Investitionen stehen. Das Geld dafür ist da. Zur Pressemeldung