Deutscher Gewerkschaftsbund

15.11.2012

Gleichstellungsgesetz, Frauenquote - was sagen die Parteien?

Countdownflugblatt_2_Landtagswahlen2013 (PDF, 995 kB)

...gibt es dann bessere Karrierechancen für Frauen? Viele Frauen sind gut ausgebildet, trotzdem verdienen sie im Schnitt 23 Prozent weniger als Männer. In zentralen Führungspositionen sind sie nach wie vor unterrepräsentiert. Der DGB fordert daher ein Gleichstellungsgesetz für die private Wirtschaft und eine Frauenquote für Aufsichtsräte und Vorstände. Was sagen die Parteien in Niedersachsen? Und was meint die EVG-Betriebsrätin Christine Schreiter dazu?


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Gute Arbeit. Gleiche Chancen.

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Datei
Forderungen des DGB zur Landtagwahl 2017
Unter dem Motto "Niedersachsen - sicher sozial gerecht" formuliert der DGB seine politischen Forderungen zur Landtagswahl 2017. Wachstumsorientierte Haushaltspolitik, faire Vergaben, gleiche Bildungschancen und gute Arbeitsbedingungen im Öffentlichen Dienst zählen zum Forderungskatalog der Gewerkschaften. weiterlesen …
Artikel
Gewerkschaften im Gespräch mit grünen Spitzenkandidaten
Spitzenvertreter des DGB und der Gewerkschaften aus Niedersachsen trafen sich in Hannover zu einem Meinungsaustausch mit den grünen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Niedersachsen. Gewerkschaften und Grüne betonten, dass es Ziel der Landespolitik bleiben müsse, das Bundesland weiter ökologisch, gerecht und weltoffen zu gestalten. weiterlesen …
Pressemeldung
Große Koalition: DGB will Landesregierung beim Wort nehmen
SPD und CDU haben den Vertragsentwurf für eine Große Koalition in Niedersachsen vorgestellt. Er enthält viele Punkte, die die Gewerkschaften gefordert haben: mehr Investitionen, Maßnahmen gegen Langzeitarbeitslosigkeit und Ausbildungsplatzmangel, einen zusätzlichen Feiertag. Diese Vorhaben müssen konsequent verwirklicht werden. Der DGB bietet seine Mitarbeit an. Zur Pressemeldung