Deutscher Gewerkschaftsbund

20.07.2016

"Einen Fremden sollst du nicht ausnützen" am 5.10. in Hannover

"Einen Fremden sollst du nicht ausnützen oder ausbeuten!" (Ex 22,20)
Mobile Beschäftigte in der heimischen Fleischindustrie

Die katholische Kirche in der Region Hannover, die katholische Erwachsenenbildung Hannover und der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt laden zu Vortrag, Kommentar und Fragerunde ein. Vorab ist eine Führung durch die Ausstellung möglich.

Vortrag: Prälat Peter Kossen, Ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials für die katholische Kirche im Oldenburger Land, Vechta

Kommentar: Dr. Matthias Jung, Landessozialpfarrer, Leider des Fachbereichs Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt der Ev.-ltuh. Landeskirche Hannover

17 Uhr: Möglichkeit zur Führung durch die Ausstellung im Haus kirchlicher Dienste, Archivstraße 3

18 Uhr: Vortrag, Kommentar und Fragerunde im Tagungshaus St. Clemens, Leibnizufer 17b, Hannover


 

Einladung zur Veranstaltung am 5. Oktober in Hannover (application/applefile, 953 kB)

"Einen Fremden sollst du nicht ausnützen" Veranstaltung der katholischen Kirche in der Region Hannover, der katholischen Erwachsenenbildung Hannover und des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
„Bitter Oranges“ macht Station vom 18.10. bis 8.11. in Wolfsburg
Die Ausstellung „Bitter Oranges“ zeigt moderne Arbeitssklaverei auf Orangenplantagen im Süden Italiens und plädiert für fairen Lebensmittelhandel und deren bewussten Konsum. Ab 18. Oktober macht sie in der Bürgerhalle in Wolfsburg Station. Im Rahmenprogramm werden Führungen, Diskussionen und Filmvorführungen angeboten. Zur Pressemeldung
Link
Erfolgreiche Integration durch Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
In Deutschland leben viele Menschen, die ihre beruflichen Qualifikationen und Abschlüsse im Ausland erworben haben. Ob und wie schnell diese anerkannt werden, spielt eine wichtige Rolle für ihren Erfolg auf dem Arbeitsmarkt. Auf der Fachtagung „Vielfalt – unsere Zukunft." des IQ-Netzwerks Niedersachsen leistete der DGB einen Beitrag zur Diskussion um die Anerkennung von Auslandsqualifikationen. zur Webseite …
Datei
Stellungnahme zum Entwurf für ein Tariftreuegesetz
Der Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Niedersächsischen Landtages hat den DGB aufgefordert, zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Tariftreue- und Vergabegesetzes der Landesregierung Stellung zu nehmen. Der Gesetzesentwurf wird vom DGB strikt abgelehnt. Er entspricht nicht den Anforderungen an ein fortschrittliches Tariftreue- und Vergabegesetz, das dem Ziel Guter Arbeit bei der Vergabe öffentlicher Aufträge verpflichtet ist. weiterlesen …