Deutscher Gewerkschaftsbund

Hartmut Tölle

Foto Hartmut Tölle

DGB Niedersachsen

Seit Februar 2002 ist Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen –Sachsen-Anhalt. Zuletzt wurde er auf der Bezirkskonferenz im Februar 2014 mit großer Mehrheit wiedergewählt.

"Wir sehen die Welt irdischer"

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Was haben Gewerkschaften und Kirchen gemeinsam? Eine Menge - meint der DGB-Landesvorsitzende Hartmut Tölle. Im Interview mit Rüdiger Wala von der KirchenZeitung „Die Woche“ im Bistum Hildesheim spricht er über seinen Ausbildungsberuf Werkzeugmacher, soziale Baustellen in Niedersachsen und die ausbaufähige Zusammenarbeit zwischen Kirchen und Gewerkschaften. Das Gespräch zum Tag der Arbeit 2012 finden Sie hier.


Statement vom DGB-Landesvorsitzenden Hartmut Tölle zum Thema Fachkräftebedarf

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Anlässlich der Fachtagung der Bundesagentur für Arbeit zum Thema Fachkräftebedarf am 2.11.2011 stellte DGB-Landesvorsitzender Hartmut Tölle fest: "Alle seriösen wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen: Von einem allgemeinen Fachkräftemangel kann keine Rede sein. In fast allen Branchen ist die Zahl der Arbeitslosen höher als die Zahl der offenen Stellen. Im Übrigen gilt: Wer einem Fachkräftemangel vorbeugen will, kann schon heute aktiv werden. Die Unternehmen können über das Angebot an Ausbildungsplätzen und dualen Studienplätzen das Angebot an Fachkräften mittelfristig selbst steuern. Die Betriebe müssen hier viel mehr tun als bisher. Wer Fachkräfte will, muss ihnen auch attraktive Arbeitsbedingungen bieten."


Drei Fragen an Hartmut Tölle

Dokument ist vom Typ application/pdf.

Der DGB-Landesvorsitzende Hartmut Tölle erläutert in einem Interview der Bundesagentur für Arbeit, warum der Fachkräftemangel in der Pflegebranche hausgemacht ist, und wie Unternehmen durch verstärkte Anstrengungen bei der Ausbildung von Fachkräften einem Mangel vorbeugen könne. Angesichts von 400.000 Arbeitslosen in Niedersachsen ist das Grundproblem ein Arbeitsmangel, kein Arbeitskräftemangel.


Gegen Spaltung und Ausgrenzung

Dokument ist vom Typ application/pdf.

In seinem Beitrag für das WISO-Info 2/2011 stellt der DGB-Bezirksvorsitzende Hartmut Tölle fest, dass sich tiefe Risse durch unsere Gesellschaft ziehen. Sie spalten in Arme und Reiche, Deutsche und Ausländer, prekär und regulär Beschäftigte, Vermögensbesitzende und Vermögenslose. Er fordert den Staat auf, endlich seiner sozialen Verantwortung nachzukommen. Er muss Lohn- und Sozialdumping verbieten, Gute Arbeit in den Mittelpunkt seines Handelns stellen, die Sicherungssysteme stärken und Menschen in jeder Phase ihres Lebens vor Armut schützen.