Deutscher Gewerkschaftsbund

26.11.2021
Informationsschrift

Umweltpolitik und Gewerkschaftsbewegung

50 Jahre Ausschuss für Umweltfragen

Zwei Männchen aus Holz Hand in Hand vor grünem Hintergrund

DGB/van Kruk/123rf.com

Der Ausschuss für Umweltfragen (AfU) des DGB-Bezirks Niedersachen – Bremen – Sachsen-Anhalt wurde im Juni 1971 vom Landesbezirksvorstand als Fach- und Diskussionsgremium der DGB-Gewerkschaften für alle Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, der Energie- und Verkehrspolitik sowie der Raumplanung in den drei Bundesländern gegründet. Als Beratungsorgan des Bezirksvorstandes erarbeitete er Schwerpunktthemen oder setzte sich mit Einzelfragen der genannten Themen auseinander. Er bestand aus haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern der DGB-Mitgliedsgewerkschaften.

Die 50-jährige Geschichte des AfU hat gezeigt, dass es innerhalb des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt stets engagierte Kollegen gab, für die der gewerkschaftliche Umweltschutz eine wichtige Priorität besitzt. Auch dadurch ist der AfU zum einzigen gewerkschaftlichen Umweltausschuss auf Ebene der DGB-Bezirke geworden.

Nun muss es darum gehen, die Tradition dieses Gremiums inhaltlich weiterzuführen. Umwelt- und Energiepolitik sind entscheidende Politikfelder für unseren Bezirk. Die Begrenzung des Klimawandels ist die herausragende Aufgabe unserer Zeit. Unserem Bezirk kommt als bedeutender Standort für Industrie, Dienstleistungen und Energieerzeugung dabei eine besondere Rolle und Verantwortung zu. Für uns als Gewerkschaften ist eindeutig, dass eine ambitionierte und progressive Klimapolitik mit Wertschöpfung, Wohlstand und Beschäftigung vereinbar ist und sein muss. Eng verbunden mit der Dekarbonisierung von Wirtschaft und Gesellschaft sind sowohl die Mobilitäts- als auch die Energiewende. Gleichzeitig verlieren die klassischen umweltpolitischen Fragen gerade in Bezug auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz auf keinen Fall an Bedeutung.

Es gibt also auch in den kommenden 50 Jahren mehr als genug zu tun. Der DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt hat deshalb neue partizipative Formate entwickelt, in denen der AfU nun aufgehen und in denen die Arbeit fortgesetzt wird. Es gibt nun regelmäßig gewerkschaftliche Klimakonferenzen, gleichzeitig wird derzeit eine gewerkschaftliche Austauchplattform zum Thema Transformation und Gute Arbeit etabliert. Der AfU wird einen festen Platz in der Geschichte unseres DGB-Bezirks behalten.

Die Informationsschrift kann hier heruntergeladen werden:


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Ausschuss für Umweltfragen

Zum Dossier