Deutscher Gewerkschaftsbund

24.07.2020

Informationen rund um Corona

Virus

Colourbox.de

Die Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Insbesondere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind davon betroffen. Auch wenn sich die Infektionen einigermaßen stabilisiert haben, haben wir noch lange mit den Folgen zu kämpfen.

Wir bieten hier eine Vielzahl an Informationen zu diesem Thema.


Nach oben
09.10.2020
Erklärung der Landesarmutskonferenz Niedersachsen
Ar­mut und Co­ro­na – Zwi­schen­bi­lanz und Per­spek­ti­ve
Kaputte Kinderturnschuhe
DGB/Lane Erickson/123RF.com
Die Corona-Krise ist eine der größten politischen Zäsuren in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. Das gesamte Ausmaß aller Konsequenzen ist nicht absehbar, aber eins ist offensichtlich: Vor dem Virus sind nicht alle gleich. Wer arm ist, ist in der Krise noch ärmer dran als der Rest. Was die Landesarmutskonferenz (LAK) deshalb fordert, ist in ihrem Appell zu lesen. Der DGB Mitglied der LAK.
weiterlesen …

23.09.2020
DGB zur Raz­zia in Flei­sch­in­dus­trie: Kri­mi­nel­le Ma­chen­schaf­ten be­en­den!
Arbeiter in der Fleischindustrie zerlegen Fleischstücke
DGB/Artem Merzlenko/123RF.com
„Werkverträge und Leiharbeit müssen in der Fleischbranche lückenlos verboten werden, da sich diese Branche nicht an Recht und Ordnung halten will. Es wäre daher grundfalsch, den Beteuerungen und freiwilligen Lösungen der Fleischindustrie Glauben zu schenken.“
Zur Pressemeldung

22.09.2020
Ge­mein­sa­mer Auf­ruf zur Gripp­eimp­fung in Nie­der­sach­sen
Kampagne „Niedersachsen macht die Grippe platt.“
Ein Mann und eine Frau (Büroumgebung / Schreibtisch) benutzen Taschentücher und halten sich den schmerzenden Kopf
Colourbox.de
Breites Bündnis: DGB, UVN, AOK, KVN, vdek und andere Krankenkassen gemeinsam mit dem Sozialministerium Grippeschutz während der Pandemie doppelt wichtig. Vor allem alle, die zu einer Risikogruppe gehören, sollten sich impfen lassen.
Zur Pressemeldung

17.09.2020
#schlaglicht 33/2020
So­zia­ler Woh­nungs­bau in Nie­der­sach­sen vor dem Kol­laps!
Hauswand eines Fertigteilhaus wird von einem Baukran angehoben
DGB/Thanate Rooprasert/123rf.com
Seit Jahren schießen die Mieten durch die Decke. Corona verschärft das Problem massiv für untere und mittlere Einkommen. Es braucht mehr günstigen Wohnraum, doch die Zahl der Sozialwohnungen hat sich in Niedersachsen in den letzten 20 Jahren halbiert. Weil die Privatwirtschaft nicht genug günstigen Wohnraum schafft, muss das Land endlich selbst tätig werden. Eine Landeswohnungsbaugesellschaft muss her, fordert das #schlaglicht 33/2020.
weiterlesen …

10.09.2020
#schlaglicht 32/2020
Per Auf­wer­tung zu gu­ter Ar­beit in der Pfle­ge
Pflegerin misst Blutdruck bei älterer Frau
DGB/Wavebreak Media/123RF.com
Die Pflege steht unter Druck. Zu wenig Personal muss immer mehr Aufgaben bewältigen. Trotzdem werden viele für ihre Arbeit zu schlecht bezahlt. Die harte und wichtige Arbeit der Pflegekräfte verdient endlich eine Aufwertung. Die Corona-Prämie in der Altenpflege ist ein gutes Signal, doch nur Tarifverträge und mehr Personal sichern gute Arbeit in der Pflege, findet das #schlaglicht 32/2020.
weiterlesen …

07.09.2020
DGB: Pfle­ge­kam­mer war ein Irr­weg – jetzt die Pfle­ge auf­wer­ten!
Pflegerin misst Blutdruck bei älterer Frau
DGB/Wavebreak Media/123RF.com
Der DGB begrüßt, dass das Sozialministerium bereits einen Gesetzentwurf zur Auflösung der Kammer erarbeitet hat. Der DGB-Vertreter erklärt: „Gerade die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig die Beschäftigen in der Pflege sind.
Zur Pressemeldung

03.09.2020
#schlaglicht 31/2020
So­zia­le Un­gleich­heit: Ar­mut wei­ter auf dem Vor­mar­sch!
dgb
DGB
Die Armut wächst! In Niedersachsen ganz besonders. Hier sind 1,36 Millionen Menschen von Armut betroffen, besonders junge Menschen, Alleinerziehende und Menschen mit Migrationshintergrund. Die Ursachen sind allseits bekannt: Niedriglöhne, prekäre Jobs, Arbeitslosigkeit und eingedampfte Sozialleistungen. Nur eine grundsätzliche politische Wende kann die Armut zurückdrängen, so das #schlaglicht 31/2020.
weiterlesen …

02.09.2020
DGB-Kri­tik an For­de­rung des Lan­des­rech­nungs­ho­fes zu Per­so­nal­ab­bau im öf­fent­li­chen Dienst
Öffentlicher Dienst DGB
DGB Nord
Bei den Menschen, die in den letzten Wochen und Monaten unsere Gesellschaft durch die Corona-Krise getragen haben, den Rotstift anzusetzen, geht an der Realität völlig vorbei. Der im öffentlichen Dienst in Niedersachsen seit Jahren vorherrschende Personalmangel hat zu erheblicher Arbeitsverdichtung geführt und die Arbeitssituation der Beschäftigten würde sich durch einen weiteren Personalabbau nur noch verschärfen.
Zur Pressemeldung

27.08.2020
#schlaglicht 30/2020
Arm trotz Ar­beit: Nie­der­sach­sen an der Spit­ze bei Nied­riglöh­nen!
Mann mit T-Shirt "Arm trotz Arbeit"
DGB/Simone M. Neumann
Viele Beschäftigte beziehen nur Niedriglöhne. Nirgendwo sonst im Westen sind so viele Menschen arm trotz Arbeit wie in Niedersachsen. Sie trifft die aktuelle Krise besonders hart. Die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes ist ein wichtiges Signal. Es braucht aber dauerhaft höhere Löhne. Mehr Tarifbindung und weniger prekäre Beschäftigung fordert das #schlaglicht 30/2020.
weiterlesen …

27.08.2020
DGB kri­ti­siert die „Ent­las­tungs­of­fen­si­ve Mit­tel­stan­d“ schar­f. Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um nutzt Co­ro­na-Kri­se für An­griff auf Ar­beits­stan­dards
Mann in Anzug schreddert einen Arbeitszeitserfassungsbogen
DGB/loganban/123RF.com
Der DGB kritisiert das Maßnahmenpaket zum Bürokratieabbau des Nds. Wirtschaftsministeriums scharf. Es drohe der Abbauch von Arbeitnehmerrechten und helfe der Konjunktur nicht. Um die Wirtschaft anzukurbeln, ist ein Konjunktur- und Investitionsprogramm erforderlich, welches der DGB bereits konzipiert hat.
Zur Pressemeldung

20.08.2020
#schlaglicht 29/2020
Rie­si­ge Ver­mö­gens­kon­zen­tra­ti­on – Mehr Um­ver­tei­lung wa­gen!
Schwarzer "Scherenschnitt" vor blauem Himmel mit Wolken: Eine Person springt nach einem Geldsack mit Euro-Zeichen und fällt dabei in Abgrund; Geldsack hängt an der Angel eines höher sitzenden "Reichen" mit Zylinderhut
Colourbox.de
In Deutschland sind die Vermögen sehr ungleich verteilt. Wenige haben Milliarden von Euro und wissen nicht, wohin damit. Andere kommen kaum über die Runden und werden in Corona-Zeiten von Abstiegsängsten geplagt. Das ist ungerecht! Das schadet der Demokratie und verhindert dringend notwendige öffentliche Investitionen! Ein neues Steuerkonzept muss her. Mehr Umverteilung wagen, fordert das #schlaglicht 29/2020.
weiterlesen …

13.08.2020
#schlaglicht 28/2020
ÖPP-Pro­jek­te: Ein durch und durch mie­ses Ge­schäft
Schlagloch, Warnhinweis
Colourbox.de
Niedersachsen steckt im Investitionsstau. Doch anstatt mutig staatliche Investitionen anzuschieben, wird in Teilen der Landespolitik laut über Öffentlich-Private Partnerschaften nachgedacht. Damit würde der Staat nicht nur die Verantwortung aus der Hand geben. Die Erfahrung zeigt auch: ÖPP-Projekte rechnen sich nicht - sie sind teuer und ineffizient. Die Alternative dazu wäre ein landeseigener NiedersachsenFonds, sagt das #schlaglicht 28/2020.
weiterlesen …

31.07.2020
Aus­bil­dungs­start in Co­ro­na-Zei­ten: Wel­che Rech­te ha­ben Azu­bis?
Bildung und Ausbildung: Ob in Schule, Uni oder an der Werkbank
DGB
Am 1. August beginnt das neue Ausbildungsjahr. Dieses Jahr ist vieles anders – wegen Corona. Die DGB-Jugend des Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt gibt den neuen Azubis drei wichtige Tipps für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung in Corona-Zeiten.
Zur Pressemeldung

31.07.2020
Co­ro­na: Ur­laub im Ri­si­ko­ge­biet - was be­deu­tet das für Be­schäf­tig­te?
Frau mit Mund-Nasen-Schutz / Corona-Gesichtsmaske im Gesicht und Reisekoffer in der Hand (Symbolbild Urlaub in Corona-Zeiten)
DGB/123rf.com/Mikhail Reshetnikov
Sommerferien: Urlaubszeit in Corona-Zeiten. Was bedeutet eine Reise in ein Risikogebiet für den Job und die Rückkehr zur Arbeit nach den Ferien? Kann mein Arbeitgeber einen Urlaub wegen des Reiseziels ablehnen? Was ist, wenn ich nach dem Urlaub in Quarantäne muss? Kann mein Arbeitgeber mich abmahnen oder die Entgeltzahlung verweigern? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
zur Webseite …

16.07.2020
Mo­bi­li­täts­wen­de
Investitionsoffensive für eine sozial-ökologische Verkehrswende
Teaser Mobilitätswende DGB Niedersachsen
DGB
Für den DGB Niedersachsen und seine Mitgliedsgewerkschaften ist klar: Der nächste Aufschwung muss grün sein. Die Corona-Krise darf nicht durch die Klimakrise abgelöst werden. Mit einem großen Investitions- und Konjunkturpaket muss den Corona-Auswirkungen begegnet, Beschäftigung gesichert und der Verkehrssektor auf die grüne Spur gebracht werden. Als Gewerkschaften unterbreiten wir in dieser Broschüre konkrete Vorschläge, wie diese Mobilitätswende gelingen kann.
weiterlesen …

16.07.2020
Die Wirt­schaft im Blick. Der Mensch im Mit­tel­punk­t.
DGB fordert massives Konjunkturprogramm zur Belebung der Wirtschaft
Teaser Konjunkturprogramm DGB Niedersachsen
DGB
Um das Wirtschaftswachstum zu stärken, braucht Niedersachsen ein Konjunktur- und Investitionsprogramm, um Beschäftigung und Einkommen zu sichern und unsere Wirtschaft und Gesellschaft krisenfest zu machen. Natürlich müssen alle Maßnahmen ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig sein, denn die Corona-Krise darf weder durch eine Wirtschafts-, Klima- noch soziale Krise abgelöst werden.
weiterlesen …

01.07.2020
DGB zu Ar­beits­markt­zah­len: In­ves­ti­tio­nen bes­tes Re­zep­t, um Kon­junk­tur an­zu­kur­beln
Das Logo der Bundesagentur für Arbeit vor einem Plattenbau
Bundesagentur für Arbeit
Der DGB Niedersachsen bewertet die aktuellen Arbeitsmarktzahlen und fordert Investitionen, um die von der Corona-Krise geschwächte Wirtschaft zu beleben.
Zur Pressemeldung

15.06.2020
DGB be­grüßt Vor­schlä­ge der Grü­nen für so­zial-öko­lo­gi­sches Kon­junk­tur- und In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm in Nie­der­sach­sen
Grafik Aktienkurs mit Zahlen, Kurven und Münzstapel
DGB/Pop Nukoonrat/123rf.com
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Niedersachsen begrüßt die heutige Vorstellung eines Konzeptes für ein sozial-ökologisches Konjunktur- und Investitionsprogramm in Niedersachsen von Seiten des grünen Landesverbandes sowie der Landtags- und Bundestagsfraktion.
Zur Pressemeldung

15.06.2020
DGB: Nie­der­sach­sen braucht ein wirk­sa­mes Wohn­raum­schutz­ge­setz!
Mehrgeschossige Neubauten hinter einem Bauplatz
DGB/ahfotobox123rf.com
Überbelegte und verwahrloste Wohnungen sind die gröbsten Auswüchse einer fehlgeleiteten Wohnungspolitik. Diese verursacht für sozial benachteiligte Gruppen teils existentielle Notlagen, insbesondere für die Gruppe der mobilen Beschäftigten in Niedersachen.
Zur Pressemeldung

09.06.2020
Die Wirt­schaft im Blick. Der Mensch im Mit­tel­punk­t.
DGB fordert massives Konjunkturprogramm zur Belebung der Wirtschaft
Teaser Konjunkturprogramm DGB Niedersachsen
DGB
Um das Wirtschaftswachstum zu stärken, braucht Niedersachsen ein Konjunktur- und Investitionsprogramm, um Beschäftigung und Einkommen zu sichern und unsere Wirtschaft und Gesellschaft krisenfest zu machen. Natürlich müssen alle Maßnahmen ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig sein, denn die Corona-Krise darf weder durch eine Wirtschafts-, Klima- noch soziale Krise abgelöst werden.“
Zur Pressemeldung

28.05.2020
Mit Null-E­mis­si­on auf 100 % Mo­bi­li­tät!
DGB-Vorschläge für eine nachhaltige konjunkturelle Belebung durch eine sozial-ökologische Verkehrswende in Niedersachsen
E-Scooter liegen auf Bordsteinen
DGB
Gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund Niedersachsen stellten am heutigen Donnerstag der IG Metall-Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und der ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen ein Maßnahmenpaket „Mobilität“ vor, das Teil eines langfristig angelegten Investitions- und Konjunkturprogramms sein muss.
Zur Pressemeldung

27.05.2020
Azu­bis sol­len ihr Po­ten­zi­al auch in Co­ro­na­zei­ten zei­gen kön­nen
Prüfungen müssen in Sprache, Arbeitsdichte und Vorbereitung leistbar sein
k.A.
k.A.
Aktuell stehen in Niedersachsen die Auszubildenden vor ihren Zwischen- oder Abschlussprüfungen, und doch sind die Bedingungen der Prüfungsvorbereitungen für die jungen Menschen durch Covid-19 ungleich schwerer als in den Jahren zuvor.
Zur Pressemeldung

14.05.2020
#schlaglicht 19/2020
Flei­sch­in­dus­trie & Co­ro­na: Die wah­re Seu­che heißt Aus­beu­tung
Arbeiter in der Fleischindustrie zerlegen Fleischstücke
DGB/Artem Merzlenko/123RF.com
Corona in der Fleischindustrie - überraschend? Seit Jahren sind die üblen Lebens- und Arbeitsbedingungen der überwiegend osteuropäischen Beschäftigten bekannt. Es ist höchste Zeit, die Ausbeutung und Gefährdung der Arbeiter in der Branche zu beenden. Was braucht es dazu? Mehr Kontrollpersonal in den Behörden, Schluss mit Werkverträgen, die neuen Standards für Unterkünfte einhalten - appelliert das #schlaglicht 19/2020.
weiterlesen …

07.05.2020
#schlaglicht 18/2020
Co­ro­na-Fol­gen: Mit grü­nem Mar­shall­plan aus der Kri­se!
Windräder und Rapsfeld
DGB/Jens Ickler/123rf.com
Corona, Shutdown, Wirtschaftskrise!? Ja, eine tiefe Rezession steht bevor. Doch mit einer klugen Wirtschaftspolitik kann sich Niedersachsen wieder aus der Krise herausarbeiten. Und die Chancen nutzen. Mit Investitionen in ökologische und nachhaltige Wirtschaftszweige entstehen nicht nur neue Arbeitsplätze, auch die marode Infrastruktur des Landes kann so nachhaltig erneuert werden. Was es braucht? Einen grünen Marshallplan, sagt das #schlaglicht 18/2020.
weiterlesen …

07.05.2020
Ge­sell­schaft­li­che Fun­da­men­te stär­ken und Stan­dards er­hal­ten!
Mehrere Miniatur-Figuren mit Luftballons
DGB/Nuthawut Somsuk/123rf.com
Aus Sicht der Allianz für den freien Sonntag ist von elementarer Bedeutung, dass auch während der Krisenbewältigung die grundlegenden Standards der Arbeitswelt nicht zur Disposition gestellt werden.
Zur Pressemeldung

07.05.2020
Of­fe­ner Brief der Al­li­anz für den frei­en Sonn­tag in Nds.
"Geschlossen"-Schild an der Glastür eines Ladengeschäfts
Colourbox.de
weiterlesen …

30.04.2020
#schlaglicht 17/2020
Tag der Ar­beit: So­li­da­risch ist man nicht al­lei­ne!
DGB Logo zum 1. Mai 2020: Solidarisch ist man nicht alleine Tag der Arbeit Erster Mai
DGB
Der Tag der Arbeit in Corona-Zeiten. Geht das? Das geht! Und weil Solidarität in diesem Jahr heißt: „Mit Anstand Abstand halten“, verlegen wir unsere Aktivitäten ins Netz. Unsere Forderungen werden deshalb nicht weniger, sie werden deshalb nicht leiser. Es gibt gerade jetzt mehr als genug zu tun: Kurzarbeitergeld rauf, Gesundheitsschutz stärken. Das können wir nur gemeinsam erkämpfen! Einen solidarischen 1. Mai 2020 wünscht das #schlaglicht 17/2020 aus Niedersachsen.
weiterlesen …

29.04.2020
So­li­da­risch nicht al­lei­ne - DGB fei­ert Tag der Ar­beit di­gi­tal
1. Mai 2020 Motto
DGB
Die Gewerkschaften werden auch in diesem Jahr den Tag der Arbeit begehen, trotz Corona-Pandemie. Da die klassischen Veranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes jedoch nicht stattfinden können und zum ersten Mal seit 1949 bundesweit abgesagt werden mussten, verlagert der gewerkschaftliche Dachverband seine Aktivitäten ins Internet sowie in die sozialen Medien.
Zur Pressemeldung

23.04.2020
#schlaglicht 16/2020
Ern­te­ar­beit: Ho­hes Ge­sund­heits­ri­si­ko für ei­ne Hand voll Eu­ro
Nahaufnahme Hand bei der Spargelernte
DGB/Udo Herrmann/123rf.com
Frühlingszeit ist Spargelzeit. Doch viele Erntehelfer - meist aus Osteuropa - können kaum von ihrer Früchte Arbeit leben. Lohndumping auf dem Feld ist ein beliebtes Spiel unter Arbeitgebern. Nicht lustig für die mobilen Beschäftigten! Zudem sind sie einem erhöhten Corona-Risiko ausgesetzt, denn sie leben und arbeiten unter katastrophalen hygienischen Zuständen - und das nicht erst seit der Krise. Gesundheitsschutz verbessern und raus aus dem Lohndumping, ist die Devise des #schlaglicht 16/2020 aus Niedersachsen.
weiterlesen …

17.04.2020
#schlaglicht 15/2020
Neue Ar­beits­zeit­ver­ord­nung: Wert­schät­zung geht an­der­s!
Wecker
DGB/Oleg Dudko/123rf.com
Viele Beschäftige – gerade die in den system- relevanten Berufen – sind am Limit. Doch den Arbeitgeberverbänden reicht das nicht. Sie haben die Gunst der Corona-Krise genutzt, um ihre Interessen durchzusetzen. Das Arbeitszeitgesetz wurde befristet aufgeweicht - ein Gesundheits- risiko für die Beschäftigten. Dieser Verantwortung müssen sich die Arbeitgeber stellen. Und die Bundesregierung muss die gesetzlichen Standards zügig wieder herstellen, fordert das #schlaglicht 15/2020 aus Niedersachsen.
weiterlesen …

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

social media