Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 014 - 25.04.2019

Über 70 DGB-Veranstaltungen in Niedersachsen

„Europa. Jetzt aber richtig!“ lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum diesjährigen Tag der Arbeit. Damit will der gewerkschaftliche Dachverband auf die Ende Mai stattfindende Europawahl aufmerksam machen und zusammen mit seinen acht Mitgliedsgewerkschaften für ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa werben.

Der DGB-Bezirksvorsitzende Dr. Mehrdad Payandeh betont: „Wir Gewerkschaften wollen Europa nicht den Euro-Skeptikern, Nationalisten und Rechtspopulisten überlassen. Nur eine gemeinsame und solidarische Politik für ganz Europa bringt uns weiter. Das werden wir am 1. Mai deutlich machen.“

Zu den Forderungen des DGB zählen europaweite Standards für gute Arbeitsbedingungen, mehr Tarifbindung in ganz Europa und armutsfeste Mindestlöhne in jedem EU-Mitgliedsstaat. Außerdem wollen die Gewerkschaften ein europäisches Investitionsprogramm, das Wachstum, Arbeitsplätze, Bildung und Infrastruktur für alle fördert.

In Niedersachsen sind über 70 DGB-Veranstaltungen rund um den 1. Mai geplant. Folgende prominente Rednerinnen und Redner treten auf:
- Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB-Bezirks, Oldenburg
- Laura Pooth, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Göttingen
- Detlef Ahting, Leiter des ver.di-Landesbezirks Niedersachsen-Bremen, Brake
- Ralf Becker, Leiter des Landesbezirks Nord der IG Bergbau Chemie Energie, Hildesheim
- Christiane Benner, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands und 2. Vorsitzende der IG Metall, in Hannover
- Jörg Radek, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, in Northeim
- Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, Ilsede und Lehrte

Frischer Wind bei DGB-Veranstaltung in Hannover

In Hannover finden die Kundgebung und das Maifest zum ersten Mal an der Goseriede statt und damit in unmittelbarer Nähe zum historischen Gewerkschaftshaus im Tiedthof, dem heutigen DGB-Haus in der Otto-Brenner-Straße und zahlreichen Gewerkschaftsbüros. Torsten Hannig, Geschäftsführer der DGB-Region Niedersachsen-Mitte freut sich: „Der Tag der Arbeit kehrt zu seinen Wurzeln ins Gewerkschaftsviertel zurück. Wegen der Bebauung des Klagesmarktes konnten wir dort ab 2014 die Maifeier nicht mehr abhalten und sind auf den Trammplatz umgezogen. Wir freuen uns jetzt sehr auf den neuen Rahmen für den 1. Mai und hoffen, viele Menschen für ein soziales Europa zu begeistern.“

Die Demonstration zum Tag der Arbeit beginnt um 10:00 Uhr in Hannover-Linden am dortigen Freizeitheim und führt zur Kundgebung auf dem Goseriedeplatz. Dort wird um 11:00 Uhr das Programm durch Werner Preissner, Vorsitzenden des DGB-Kreisverbandes Hannover, eröffnet. Oberbürgermeister Stefan Schostok spricht im Anschluss ein Grußwort. Die Hauptrede hält Christiane Benner. Außerdem wird es einen Beitrag des Jugendbündnisses geben. Musikalisch wird der Tag von den Bands „B.B & The Blues Shacks“ und „Hagel-slag“ begleitet.

Bereits am 30. April findet in der Hauptverwaltung der IG BCE am Königsworther Platz ein politisches Kulturprogramm mit Tobias Kunze, Ninia LaGrande und Thorsten Stelzner statt. Eintrittskarten zum Preis von 18,50 € gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen in Niedersachsen sowie den bundesweiten Aufruf des DGB zum Tag der Arbeit 2019 finden Sie unter https://niedersachsen.dgb.de/erstermai2019

Die komplette Übersicht aller Maiveranstaltungen in der DGB-Region Niedersachsen-Mitte finden Sie unter https://niedersachsen-mitte.dgb.de/1-mai-2019

1. Mai 2019


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover
Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-57


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

Der DGB Niedersachsen im Web 2.0