Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 029 - 16.06.2009

DGB-Jugend beteiligt sich an Bildungsstreik 2009

Die DGB-Jugend in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt ruft dazu auf, sich an den Aktionen im Rahmen der bundesweiten Bildungsstreikwoche zu beteiligen und fordert weitreichende Verbesserungen im Bildungssystem. Während der bundesweiten Aktionswoche vom 15. bis 19. Juni 2009 werden junge GewerkschafterInnen gemeinsam mit Studierenden und SchülerInnen für bessere und kostenfreie Bildung demonstrieren. Dezentrale Demonstrationen finden am 17. Juni z.B. in Braunschweig, Hannover, Oldenburg, Wolfsburg, Hildesheim und Halle statt.

DGB-Jugendsekretär Frank Ahrens sagte: "Bildung ist ein Menschenrecht und muss kostenfrei zugänglich sein. Leider ist dies nicht der Fall. Herkunft, Einkommen und Vermögen bestimmen darüber, wer sich gute Bildung leisten kann." Sinn des Bildungsstreiks ist es, eine Diskussion zur Zukunft des Bildungssystems anzuregen. "Der Staat muss ein exzellentes Bildungswesen für alle Menschen sichern und finanzieren", so Ahrens.

Bei einer Tagung in Wolfsburg vereinbarten junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, ihre Aktivitäten an den Hochschulen zu verstärken und zu intensivieren, um sich für bessere Studienbedingungen zu engagieren, für eine bessere Ausstattung der Hochschulen zu kämpfen und für ein Verbot von Studiengebühren einzusetzen.

Informationen zu den Aktionen rund um den Bildungsstreik sowie die Ergebnisse der Wolfsburger Tagung gibt es unter www.gewerkschaftsjugend-niedersachsen.de

Auch die ausführlichen Forderungen der DGB-Jugend finden Sie dort.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Heike Robrahn
stellv. Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-12
E-Mai heike.robrahn(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-35
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

social media