Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 019 - 02.05.2012

DGB-Kommentar zu April-Arbeitsmarktzahlen

Positiver Trend geht an Jugendlichen und Älteren vorbei

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Niedersachsen zeigt sich erfreut über die Tatsache, dass die Arbeitslosigkeit in Niedersachsen im April weiter zurückgegangen ist. Sie sank gegenüber dem Vorjahr um 4,9 Prozent auf die Zahl von 267.340 Arbeitslosen. Nicht vergessen werden dürfe aber, so der DGB, dass weitere 86.426 Arbeitslose nicht in der Statistik auftauchen, da sie zum Beispiel an Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit teilnehmen. Zählt man diese Menschen dazu, beträgt die Summe der Arbeitslosen in Niedersachsen 353.766.

Der DGB-Landesvorsitzende Hartmut Tölle stellt zudem fest, dass der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt völlig an den Jugendlichen vorbeigeht, auch die Über-55jährigen profitieren nicht. Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 15 und 20 Jahren stieg um 0,2 Prozent auf 4.134. Die Zahl der älteren Arbeitslosen über 55 Jahren hat im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,1% auf 47.204 zugenommen. Hartmut Tölle forderte die Landesregierung und die Bundesagentur für Arbeit auf, gemeinsam  mit den Sozialpartnern die Arbeitsmarktmaßnahmen für diese Personengruppen  besser zu koordinieren.

Der DGB-Vertreter appellierte außerdem an die Arbeitgeber, sich älteren Beschäftigten nicht zu verschließen: „Wer in Sonntagsreden vom Fachkräftemangel jammert, aber Älteren keine Chance in den Betrieben gibt, macht sich unglaubwürdig.“ Die Tatsache, dass die Arbeitslosigkeit der älteren Beschäftigten nicht abnehme, zeige außerdem, dass die Einführung der Rente mit 67 völlig falsch sei.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Heike Robrahn
stellv. Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-12
E-Mai heike.robrahn(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-35
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

social media