Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 030 - 01.07.2019

DGB zu Ergebnissen der Haushaltsklausur: Auf richtigem Weg

Die niedersächsische Landesregierung hat heute nach ihrer Klausur den Entwurf für den Haushaltsplan 2020 vorgestellt. Dieser enthält unter anderem ein Programm zur Stärkung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes in Niedersachsen, in dessen Rahmen ein Wiedereinstieg in das Weihnachtsgeld geplant ist.

Dazu erklärt Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Niedersachsen: „Die Landesregierung begibt sich auf den richtigen Weg, um den öffentlichen Dienst attraktiver zu machen. Nur so lässt sich verhindern, dass Niedersachsen die rote Laterne bei der Besoldung behält und Fachkräfte in besser bezahlende Bundesländer abwandern. Dass es nach 15 Jahren endlich wieder Weihnachtsgeld für die Landesbeamtinnen und -beamten geben soll, ist ein großer Erfolg für uns Gewerkschaften. Unser permanenter Einsatz hat sich gelohnt und bringt den Beschäftigten spürbar mehr Geld.“

Zur geplanten Höhe der Sonderzahlung sagte er: „Das ist ein Einstieg. Wenn Niedersachsen in der Champions League mitspielen will, ist aber noch Luft nach oben. Marschrichtung muss sein, dass sich das Weihnachtsgeld für alle am Tarif orientiert und auch die Pensionäre miteinbezogen werden.“

 

 


Nach oben

Petition

Housing for All
Housing for All
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Heike Robrahn
stellv. Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-12
E-Mai heike.robrahn(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-35
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

social media