Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 018 - 01.05.2012

50.000 Menschen bei DGB-Veranstaltungen in Niedersachsen

DGB fordert sozialen Kurswechsel für Europa

Rund 50.000 Menschen haben heute zum Tag der Arbeit an den Veranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Niedersachsen teilgenommen. Besonders gut besucht waren die Mai-Kundgebungen in Hannover (rund 8.000), Braunschweig (6.000), Salzgitter (5.000) und Wolfsburg (5.000). Die Veranstaltungen standen in diesem Jahr unter dem Motto "Gute Arbeit für Europa - gerechte Löhne, soziale Sicherheit".

Der niedersächsische DGB-Vorsitzende Hartmut Tölle forderte auf der Kundgebung in Helmstedt einen sozialen Kurswechsel für Europa. In seiner Rede sagte er: "Der Fiskalpakt wird weder Stabilität schaffen noch Europa aus der Krise führen. Im Gegenteil, er ist Gift für Wachstum und Demokratie in Europa." Europaweit werde der Druck auf die Beschäftigten durch diese Art von Politik verstärkt, warnte Hartmut Tölle. Nötig sei stattdessen eine Wachstumspolitik, die gute Arbeit schafft.

Für Deutschland forderte Hartmut Tölle eine Trendwende weg von unsicheren, schlecht bezahlten Jobs, hin zu fairen Löhnen, mehr Ausbildung und gut abgesicherten Arbeitsplätzen. Die Landesregierung in  Niedersachsen müsse endlich ihrer Verantwortung für Gute Arbeit gerecht werden, so der DGB-Landesvorsitzende, und ein Vergabegesetz schaffen, das Lohndumping einen Riegel vorschiebt.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover
Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-57


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

Der DGB Niedersachsen im Web 2.0