Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 004 - 08.02.2014

DGB-Bezirkskonferenz bestätigt Führungsspitze mit großer Mehrheit

Mit großer Mehrheit haben die Delegierten der Bezirkskonferenz des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) heute (8. Februar 2014) in Hannover den bisherigen Vorsitzenden Hartmut Tölle in seinem Amt bestätigt. Er erhielt 63 Ja-Stimmen, das sind 72,4 Prozent der gültigen Stimmen. Damit wird er den DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt in den nächsten vier Jahren weiter führen. Auch sein Stellvertreter, Udo Gebhardt aus Sachsen-Anhalt, wurde wiedergewählt. 86 Delegierten stimmten für ihn, das sind 91,4 Prozent der gültigen Stimmen. Wahlberechtigt waren 95 Delegierte aus allen acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB in Niedersachen, Bremen und Sachsen-Anhalt. Die Wahl fand im Rahmen der 4. ordentlichen Bezirkskonferenz statt, die heute in Hannover unter dem Motto „Arbeit. Gerechtigkeit. Solidarität. Mit uns – in Europa“ tagt.

Auf der Konferenz mit vielen prominenten Gästen – unter ihnen der Ministerpräsident von Niedersachsen, Stephan Weil, der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, sowie Reiner Hoffmann und Dietmar Hexel, Mitglieder des DGB-Bundesvorstands - hatte zuvor Hartmut Tölle in seiner Rede für einen konsequenten Politikwechsel geworben. Er kritisierte, dass trotz Zunahme sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung prekäre Beschäftigung boomt und forderte die Stärkung von Tarifverträgen, die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes und die Regulierung von Werkverträgen, Leiharbeit und Minijobs. Die Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63 nach 45 Versicherungsjahren bezeichnete er als überfälligen Schritt, forderte aber auch die Abschaffung der Rente mit 67: „Die Rente mit 67 ist kein Reformschritt, sondern ein Rentenkürzungsprogramm. Die Rente mit 67 muss vom Tisch!“

932.000 Menschen in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt sind Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft. Hartmut Tölle sagte: „Es ist großartig, dass der Anteil der Jugendlichen auf über 72.000 gestiegen ist. Dank der Arbeit der Gewerkschaften in Betrieben und Verwaltungen ist die Mitgliederentwicklung positiv. Diesem Gewicht werden wir in den politischen Auseinandersetzungen Geltung verschaffen.“

Redemanuskript Rechenschaftsbericht Hartmut Tölle (PDF, 170 kB)

Manuskript Rechenschaftsbericht Hartmut Tölle, 8. Februar 2014

Udo Gebhardt und Hartmut Tölle

Udo Gebhardt und Hartmut Tölle DGB/Thomas Langreder


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Heike Robrahn
stellv. Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-12
E-Mai heike.robrahn(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-35
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

social media