Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 054 - 25.11.2021

50 Jahre DGB-Ausschuss für Umweltfragen

Verleihung der Hans-Böckler-Medaille an Wilhelm Kulke

Von Kreislaufwirtschaft über Atomausstieg bis Klimaschutz – Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, der Energie- und Verkehrspolitik sowie der Raumplanung spielen im DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt seit vielen Jahrzehnten eine große Rolle. Bereits 1971 wurde deshalb der Ausschuss für Umweltfragen (AfU) des DGB-Bezirks als gewerkschaftliches Fach- und Diskussionsgremium gegründet. Die Arbeit des AfU wurde in dieser Zeit insbesondere durch das ehrenamtliche Engagement vieler Gewerkschafter*innen getragen, die beruflich zu ökologischen Aspekten gearbeitet haben. Als DGB können wir damit heute auf eine 50-jährige Tradition gewerkschaftlicher Umweltpolitik in unserem Bezirk zurückblicken.

Dieses Jubiläum ist Anlass für eine besondere Auszeichnung: Der Geschäftsführende DGB-Bundesvorstand hat beschlossen, unserem Kollegen Wilhelm Kulke die Hans-Böckler-Medaille – die höchste Auszeichnung des DGB – zu verleihen. Wilhelm Kulke war erster Vorsitzender und Initiator des AfU und in der gesamten Zeit ehrenamtlich im Ausschuss aktiv. Die Verleihung fand am heutigen Freitag in Hannover statt. Die Festrede hielt Bernd Lange MdEP, Vorsitzender des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments. Die Laudatio erfolgte durch den DGB-Bezirksvorsitzenden Dr. Mehrdad Payandeh.

Mehrdad Payandeh würdigte das große Engagement: „Die 50-jährige Geschichte des AfU hat gezeigt, dass es innerhalb der Gewerkschaften stets zahlreiche engagierte und kompetente Kolleg*innen gibt, für die der gewerkschaftliche Umweltschutz eine wichtige Priorität besitzt. Wilhelm Kulke ist Gewerkschafter durch und durch und war in all der Zeit ein prägender Kopf des AfU. Die Verleihung der Hans-Böckler-Medaille an Wilhelm Kulke ist nun die Gelegenheit, „Danke“ zu sagen. Diese Ehrung steht auch stellvertretend für alle Gewerkschafter*innen, die sich in den letzten fünf Jahrzehnten für gewerkschaftliche Umweltthemen in unserem Bezirk engagiert haben. Nun muss es darum gehen, die Tradition dieses Gremiums inhaltlich weiterzuführen. Im Klimaschutz kommt unserem Bezirk als bedeutender Standort für Industrie, Dienstleistungen und Energieerzeugung eine besondere Rolle und Verantwortung zu. Als Gewerkschaften werden wir uns weiterhin progressiv einschalten, um die notwendige sozial-ökologische Transformation gerecht zu gestalten.“

Hinweis

Weitere Informationen zur Arbeit des AfU in den letzten 50 Jahren sind in dem Informationsmaterial unter folgendem Link zu finden: https://niedersachsen.dgb.de/-/bxU

 

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Heike Robrahn
Pressesprecherin

Telefon:  0511 12601-12
Mobil:    0151 67 33 65 39
E-Mail:   heike.robrahn@dgb.de

 

Ruben Eick
stellv. Pressesprecher

Telefon:  0511 12601-32
Mobil:    0160 91 18 77 11
E-Mail:   ruben.eick@dgb.de

 

social media