Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 028 - 15.06.2020

DGB begrüßt Vorschläge der Grünen für sozial-ökologisches Konjunktur- und Investitionsprogramm in Niedersachsen

Heute haben der grüne Landesverband, die Landtags- und die Bundestagsfraktion ihr Konzept für ein sozial-ökologisches Konjunktur- und Investitionsprogramm in Niedersachsen vorgestellt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Niedersachsen begrüßt diesen Vorstoß.

Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB in Niedersachsen, erklärt dazu: „Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die niedersächsische Wirtschaft bis ins Mark getroffen. Die Verunsicherung bei den Beschäftigten und den Betrieben ist gleichermaßen groß. Der Wiederaufbau wird viel Zeit und Kraft kosten. Umso wichtiger ist jetzt schnelles Handeln. Wir Gewerkschaften begrüßen die Vorschläge der Grünen für ein Konjunktur- und Investitionsprogramm. Wir sind uns darüber einig, dass dieses Paket ökologisch und sozial sein muss. Nur so erhält die niedersächsische Wirtschaft einen kräftigen Schub, von dem alle Menschen profitieren. Gleichzeitig wird verhindert, dass die Corona-Krise durch die Klima-Krise abgelöst wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine massive Investitionsagenda erforderlich. Kürzungen im Landeshaushalt bringen uns kein Stück voran. Die niedersächsische Infrastruktur braucht dringend eine Frischzellenkur. Ein breit angelegtes Corona-Konjunkturprogramm kann einen wichtigen Beitrag leisten, die Rezession zu überwinden, Arbeitsplätze zu sichern und Niedersachsen ökologisch und auch wirtschaftlich zukunftsfest aufzustellen. Der von den Grünen und von uns favorisierte Niedersachsenfonds (NFonds) ist genau das richtige Instrument, um der sozial-ökologischen Transformation den nötigen finanziellen Impuls zu verleihen und Niedersachsen fit für die Zukunft zu machen.“

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen des DGB Niedersachsen

Kontakt Pressestelle

DGB Niedersachsen
Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover


Tina Kolbeck-Landau
Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-32
mobil 0170 6342153
E-Mail tina.kolbeck(at)dgb.de

 

Heike Robrahn
stellv. Pressesprecherin

Telefon 0511 12601-12
E-Mai heike.robrahn(at)dgb.de

 

Brigitta Moleski
Sekretariat

Telefon 0511 12601-21
Telefax 0511 12601-35
E-Mail brigitta.moleski(at)dgb.de

social media