Deutscher Gewerkschaftsbund

Veranstaltungen und Veröffentlichungen

MEET UP - So­zia­le In­no­va­ti­on in Nie­der­sach­sen
Papierflieger
DGB/costasz/123RF.com
SOZIALE INNOVATIONEN entstehen dort, wo gute Ideen auf gesellschaftliche Bedürfnisse treffen. Sie bringen neuartige, oftmals ungeahnt wirkungsvolle Produkte, Dienstleistungen und Modelle hervor, mit denen wir den Herausforderungen unserer Zeit besser begegnen können. Bei dieser Veranstaltung am 19.02. im Expo Plaza Hannover möchten wir gemeinsam neue Impulse für die Zukunft entwickeln.
weiterlesen …

Lü­ne­bur­ger Ge­sund­heits­tag 2019
Moment mal! - Balance halten im Arbeitsleben
Mann beim Rückentraining
Colourbox.de
Wie können Unternehmen die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen stärken? Am 24. September haben ExpertInnen in Lüneburg darüber diskutiert.
weiterlesen …

Pro­jek­ti­de­en ent­wi­ckeln und ein­rei­chen!
Logo der Stelle für soziale Innovation
DGB
Das Interessenbekundungsverfahren für sozial-innovative Projekte hat begonnen. Bis zum 30. April können sich Bildungsträger, Organisationen und Unternehmen um Fördermittel für sozial-innovative Projekte bewerben. Informationen bietet auch die Stelle für soziale Innovation beim DGB.
weiterlesen …

Trans­fer­agen­tur Gu­te Ar­beit ar­bei­tet seit 1. Au­gust 2017
Mann mit vielen Armen
Colourbox
In der Region Osnabrück will das ver.di-Bildungswerk mit der "Transferagentur Gute Arbeit" Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung unterstützen. So sollen innovative Ideen generiert und Betriebs- und Personalräte bei der Zukunftsgestaltung eingebunden werden. Das Projekt wird unterstützt von der Stelle für Soziale Innovation des DGB. Es läuft bis zum 31. Juli 2019.
weiterlesen …

Pro­jekt "Wis­sens­Werk" läuft bis En­de 2019
Junfe Frau hält wissend Zeigefinger in die Höhe
DGB/racorn/123rf.com
Wissenstransfer in Zeiten des demografischen Wandels an Bedeutung. Das Projekt Wissenswerk des Trägers QUBIC sensibilisiert die betrieblichen Akteurinnen und Akteure und bietet ihn prkatische Hilde bei der Umsetzung. Bindeglied zum DGB ist die Stelle für soziale Innovation.
weiterlesen …

Ko­ope­ra­ti­ons­pro­jekt AR­BEI­TEN 4.0 ge­st­ar­tet
Menschlicher Arm reicht Roboter Arm die Hand
Colourbox
Seit 1. Januar 2018 läuft das sozial-innovative Projekt der Heimvolkshochschule Hustedt. Es will Betriebs- und Personalräten ermöglichen, den digitalen Wandel in ihren Betrieben mitzugestalten. Bindeglied zum DGB ist die Stelle für soziale Innovation.
weiterlesen …

Nie­der­sach­sen för­dert In­te­gra­ti­ons­pro­jek­te für Schwer­be­hin­der­te
Symbolbild für Behinderte / Schwerbehinderte am Arbeitsplatz und an Unis, Mann im Rollstuhl an Tisch vor Laptop
Colourbox
Um die berufliche Eingliederung der rund 725.000 Schwerbehinderten in Niedersachsen zu verbessern, fördert das Land sogenannte Integrationsprojekte. Diese richten sich an Unternehmen und GründerInnen, die verstärkt Schwerbehinderte einstellen wollen. Damit will Niedersachsen die Inklusion unterstützen und Fachkräftemangel vorbeugen.
weiterlesen …

Ers­tes so­zial-in­no­va­ti­ves Pro­jekt des DGB ge­st­ar­tet
Frau, unglücklich, in Bürosituation
Colourbox
Im August 2016 ist GesChe gestartet, das erste sozial-innovative Projekt des DGB. Sein Ziel: in zehn Betrieben der Chemiebranche die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz reduzieren. In Kooperation mit der IG BCE werden nach einer Ist-Analyse durch betriebliches Coaching und individuelle Beratung Instrumente und Strategien entwickelt, die Folgen von psychischen Belastung vorbeugen.
weiterlesen …

Stelle für soziale Innovation

Was will die Stel­le für so­zia­le In­no­va­ti­on des DGB Nie­der­sach­sen?
Logo der Stelle für soziale Innovation
DGB
Seit Januar 2016 gibt es beim DGB die Stelle für Soziale Innovation. Das Land Niedersachsen fördert sie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Die Stelle will Projekte initiieren, um Beschäftigte und Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. DGB und Gewerkschaften wollen so Veränderungsprozesse begleiten und innovative Ansätze unterstützen.
weiterlesen …

Wie ar­bei­tet die Stel­le für so­zia­le In­no­va­tion?
Bundestagswahl 2013 - Gute Arbeit, Sichere Rente, soziales Europa, Aktiver Staat
DGB/Florentine Sievers
In all ihren Handlungsfeldern baut die Stelle für Innovation lokale Netzwerke auf und unterstützt deren Arbeit. Das Ziel dabei ist, innvovative Weiterbildung zu fördern, umfassende Information zu bieten und Sozialpartnerschaft zu fördern.
weiterlesen …

Warum för­dert Nie­der­sach­sen so­zia­le In­no­va­tio­nen?
Euro
DGB/Simone M. Neumann
Niedersachsen muss mehr in Bildung investieren, die Beschäftigten besser für den Arbeitsmarkt qualifizieren und die Unternehmen für den internationalen Wettbewerbs stärken. Daher unterstützt das Land Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und freie Wohlfahrtspflege durch die Förderung von Büros, die sich als Multiplikatoren für sozial-innovative Ideen verstehen.
weiterlesen …

Ansprechpartner Stelle für soziale Innovation des DGB Niedersachsen

Rüdiger Hornbostel

Rüdiger Hornbostel DGB/Thomas Langreder

Stelle für soziale Innovation des DGB Niedersachsen
(gefördert durch den Europäischen Sozialfonds)

Rüdiger Hornbostel
DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt

Otto-Brenner-Straße 1
30159 Hannover

Fon:      0511-12601-63
Fax:      0511-12601-57
Mobil:    0160-90661121

E-Mail  ruediger.hornbostel(at)dgb.de

#schlaglicht 38/2020
Gil­de Braue­rei: Job-Kahl­schlag oh­ne je­den An­stan­d!
Uns schmeckt Gilde grad nicht
NGG
Dank der Beschäftigten ist das Bier der Gilde Brauerei normalerweise ein Qualitätsprodukt. Doch nun hat es einen bitteren Beigeschmack. Denn die Geschäftsleitung hat ein übles Gebräu gemischt: Betriebsratsarbeit wird verhindert, Tarifverträge verweigert und nach der Aufspaltung zwei Betriebe in die Insolvenz geschickt. Das #schlaglicht 38/2020 aus Niedersachsen fordert die Geschäftsführung zu mehr Anstand und Dialogbereitschaft auf.
weiterlesen …

#schlaglicht 37/2020
Ta­rifflucht in Nie­der­sach­sen: We­ni­ger Geld für mehr Ar­beit
Absperrband: Tarif-Baustelle in Karlsruhe
DGB/Tim M. Carmele
In Niedersachsen sind nur noch 56 Prozent der Beschäftigten durch Tarifverträge geschützt - und es werden immer weniger. Denn die Unternehmen begehen zunehmend Tarifflucht. Für die Beschäftigten bedeutet das für weniger Geld länger arbeiten. Das ist nicht nur ungerecht, sondern stört auch den sozialen Frieden. Das #schlaglicht 37/2020 klopft den Arbeitgebern auf die Finger und gibt der Politik praktische Handlungstipps.
weiterlesen …

DGB zur Raz­zia in Flei­sch­in­dus­trie: Kri­mi­nel­le Ma­chen­schaf­ten be­en­den!
Arbeiter in der Fleischindustrie zerlegen Fleischstücke
DGB/Artem Merzlenko/123RF.com
„Werkverträge und Leiharbeit müssen in der Fleischbranche lückenlos verboten werden, da sich diese Branche nicht an Recht und Ordnung halten will. Es wäre daher grundfalsch, den Beteuerungen und freiwilligen Lösungen der Fleischindustrie Glauben zu schenken.“
Zur Pressemeldung

Ge­mein­sa­mer Auf­ruf zur Gripp­eimp­fung in Nie­der­sach­sen
Kampagne „Niedersachsen macht die Grippe platt.“
Ein Mann und eine Frau (Büroumgebung / Schreibtisch) benutzen Taschentücher und halten sich den schmerzenden Kopf
Colourbox.de
Breites Bündnis: DGB, UVN, AOK, KVN, vdek und andere Krankenkassen gemeinsam mit dem Sozialministerium Grippeschutz während der Pandemie doppelt wichtig. Vor allem alle, die zu einer Risikogruppe gehören, sollten sich impfen lassen.
Zur Pressemeldung

Aus­bil­dungs­start in Co­ro­na-Zei­ten: Wel­che Rech­te ha­ben Azu­bis?
Bildung und Ausbildung: Ob in Schule, Uni oder an der Werkbank
DGB
Am 1. August beginnt das neue Ausbildungsjahr. Dieses Jahr ist vieles anders – wegen Corona. Die DGB-Jugend des Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt gibt den neuen Azubis drei wichtige Tipps für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung in Corona-Zeiten.
Zur Pressemeldung