Deutscher Gewerkschaftsbund

Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz

Kongress: Gesünder Arbeiten in Bremen und Niedersachsen

iCal Download
junge Frau sitzt am Laptop im Homeoffice und fasst sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Nacken

DGB/Chajamp/123rf.com

 

Das Motto des diesjährigen Arbeitsschutzkongresses lautet "Arbeit und Arbeitsschutz auf Distanz".


PROGRAMM
9:00 Eröffnung der Ausstellung 

Rundgang durch die Ausstellung mit
Staatsrätin Silke Stroth, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Bremen
Staatssekretär Heiger Scholz, Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

10:00 Eröffnung des Kongresses
Staatsrätin Silke Stroth
Staatssekretär Heiger Scholz

Impulsvortrag
Prof. Dr. Uwe Arens, Hochschule Bremerhaven

10:00 – 13:00 Arbeit und Arbeitsschutz auf Distanz
Moderation: Andree Pfitzner, Moderator und Journalist

Podiumsdiskussion zum Arbeitsschutz auf Distanz
Stefan Meier, Verband der Metallindustriellen Niedersachsen e. V.
Björn Wehnert-Denaro, Airbus Operations GmbH (Safety & Environment), Bremen
Dr. Ernesto Harder, DGB-Region Bremen-Elbe-Weser
Prof. Dr. Uwe Arens, Hochschule Bremerhaven
Dr. Helmut Gottwald, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Bremen
Andreas Vogt, Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Region Nord, Hannover


WORKSHOPS jeweils 14:00 – 16:45

  • WORKSHOP 1 Arbeit und Arbeitsschutz auf Distanz – Recht und Aufsicht
    Moderation: Christiane Behr-Meenen, KAN Kommission Arbeitsschutz und Normung, Sankt Augustin

    Kontrollpflichten der Führungskräfte bei Distanz – Vertrauen, Haftungsfragen, was ist zu tun?
    Lucie Helmich, Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V, Bremen

    Statusbericht Plattformarbeit – (Bedeutung – Herausforderungen – Regelungsbedarfe (EU))
    Dr. Helmut Gottwald, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Bremen

    CORONA – aus Sicht der Aufsichtsbehörde /praktische Perspektive (AS-Überwachung)
    Dr. Stefan Mayer, Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), RD Nord
    Maik Bischoff, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Osnabrück

  • WORKSHOP 2 Moderne Arbeitswelten – praxisgerecht?
    Moderation: Ulrich Binder, LAK Niedersachsen, Hannover

    Die neue TRGS 401 „Gefährdung durch Hautkontakt“
    Rainer Dörr, BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft,Wuppertal

    Arbeitsschutz und Elektromobilität
    Thomas Seifert, BG Verkehr, Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation, Wiesbaden

    Ergonomie im Homeoffice
    Franziska Albrecht, BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
    Sandra Malkus, BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

  • WORKSHOP 3 Neues vom staatlichen Arbeitsschutz
    Moderation: Stefan Pemp, Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

    Novellierung der Gefahrstoffverordnung
    Wiebke Rüter, Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

    Weiterentwicklung des Rechtes für überwachungsbedürftige Anlagen
    Thomas Just, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

    Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten
    Andreas Voigt, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales des Landes Berlin

  • WORKSHOP 4 Herausforderung Covid 19 – was war und was bleibt?
    Moderation: Dr. Uwe Gerecke, Verband Dt. Betriebs- und Werksärzte e. V., Hannover

    Corona-Erkrankungen in den Schlachthöfen
    N. N.

    Covid-19 als Berufskrankheit
    Melanie Reller, BGW Präventionsdienste, Bezirksstelle Delmenhorst

    Genesen und nicht gesund – wie gehen wir mit Long-Covid um?
    Dr. med. Bernhard Koch, Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
    Rehazentrum Oberharz, Clausthal-Zellerfeld

TEILNAHME
Anmeldung bis 25. August unter https://lak-nds.net/anmeldung2022.html 
Die Teilnahmegebühr für den Kongress beträgt 95,00 EURO.
Nach Rücksendung der Anmeldedaten erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung und Rechnung.

Diese Veranstaltung ist als berufliche Fortbildung im Sinne von § 2 Abs. 3 und § 5 Abs. 3 des Gesetzes über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie für Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 und 7 BetrVG anerkannt.

Für VDSI-Mitglieder wird diese Veranstaltung mit 2 Fortbildungspunkten bewertet. Bei der Ärztekammer Bremen wurden Fortbildungspunkte für Ärzte beantragt. 

Zimmerreservierung siehe anhängender Flyer.


KONGRESSBÜRO
Landesarbeitskreis für Arbeitssicherheit
c/o Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
Hildesheimer Straße 309
30519 Hannover
Tel. 0511 987-2508 oder
Tel. 0175 9377199
lak-nds.net/kongress.html


 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis