Deutscher Gewerkschaftsbund

Diskussion: "Der Weg zur Prosperität"

iCal Download

Der Neoliberalismus ist in weiten Teilen des Managements und der wirtschaftspolitischen Entscheidungsträger_innen zur „Religion“ geworden. Danach kann Freiheit nur in einer reinen Marktwirtschaft gedeihen. In diesem Glauben wurden die Finanzmärkte de-
reguliert. Seither beeinträchtigen Finanzspekulationen unternehmerische Aktivitäten in der Realwirtschaft. Die Entfesselung der Märkte hat zu Krisen, Ungleichheit, Verunsicherung, Zukunftsangst und Rechtspopulismus geführt.

Der österreichische Ökonom Stephan Schulmeister stellt seinen neuen theoretischen Ansatz zur Erklärung der Krisenursachen
vor und entwirft eine Strategie, wie neue wirtschaftliche Dynamik und ein vitaler Sozialstaat entwickelt werden können.

Mit Stephan Schulmeister diskutieren der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD in der Region Hannover Dr. Matthias Miersch MdB und der niedersächsische DGB-Vorsitzende Dr. Mehrdad Payandeh.

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

DAS PROGRAMM


18.30 UHR BEGRÜßUNG
Dr. Arno Brandt, Vorsitzender des Forums für Politik und Kultur e.V.
Urban Überschär, Leiter des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

IMPULS
Stephan Schulmeister, Ökonom


PODIUMSDISKUSSION UND DISKUSSION MIT DEM PUBLIKUM
- Dr. Matthias Miersch MdB, Stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagfraktion
- Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt
- Stephan Schulmeister, Ökonom

Moderation: Lea Karrasch, Hannover

20.30 UHR GET TOGETHER UND AUSKLANG


Anmeldung ist möglich unter www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=228467,  oder per E-Mail an niedersachsen@fes.de oder per Fax an 0511 3577 08-40.

DAS PROGRAMM ZUM DOWNLOAD


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis