Deutscher Gewerkschaftsbund

Weiterbildung anders machen!

Berufliche Bildung im Digitalzeitalter

iCal Download
Einladungskarte

DGB

Die Dynamik des Wandels in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung erzeugt neue Formen der Arbeit und der Zusammenarbeit. Diese Transformation bestimmt am Ende die Arbeitsstrukturen und die Tätigkeitsfelder alle Kolleg*innen. Dies gilt nicht nur in der Produktion, sondern trifft genauso den Dienstleistungsbereich. Beispielsweise werden bereits immer mehr Bereiche der Verwaltungsdienstleistungen online abgewickelt. Dies geht nur durch eine immer stärkere Digitalisierung der internen Abläufe und durch neue Kommunikationswege. Statt Fortschritt und besserer Arbeitsabläufe verbinden viele Beschäftigte die Digitalisierung heute mit einer gewissen Angst, die den eigenen Arbeitsplatz und ihre Qualifizierung betrifft.

Es gilt, den neuen Anforderungen gerecht zu werden – und dies führt häufig über berufliche Bildung/Fortbildung. Doch welche Fähigkeiten und Fertigkeiten werden zukünftig für die Digitalisierung gebraucht? Wie muss die berufliche Weiterbildung gestaltet und organisiert sein, um den neuen digitalen Anforderungen gerecht zu werden? Wie kann Lernen im Prozess der Arbeit erfolgen? Diese Fragen wollen wir mit drei Kolleg*innen aus der Bildungsarbeit diskutieren.


Programm

Begrüßung
Maximilian Schmidt, Geschäftsführer, Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen

Podiumsdiskussion mit
Katja Lessing, Fachbereichsleiterin, Verwaltungsschule der Freien Hansestadt Bremen
Dr. Petra F. Köster, Regionalleiterin, Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
Dr. Thomas Hardwig, Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Göttingen

Moderation
Dr. Imke Hennemann-Kreikenbohm, DGB-Region Niedersachsen-Mitte


 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis