Deutscher Gewerkschaftsbund

NeMiA-Fachtagung

„Gesundheit, Migration und Zukunft der Arbeit – Welche Rolle spielen Potentiale von Frauen mit Migrationsbiografie?“

iCal Download
Einladung Fachtagung NeMiA 19.11.2020

DGB

Wir wollen Potentiale von Frauen mit Migrationsbiografie sichtbar machen und gleichzeitig Strukturen verändern. Um diese Prozesse voranzutreiben, möchten wir Sie auch in diesem Jahr zur zweiten Fachtagung des Netzwerkes Migrantinnen und Arbeitsmarkt Niedersachsen (NeMiA) einladen.

Auch mit der diesjährigen Fachtagung möchten wir einen Raum bieten, in dem wir uns gemeinsam über aktuelle Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt und insbesondere im Gesundheitsbereich für Frauen mit Migrationsbiografie austauschen. Durch vier verschiedene fachliche Workshops soll das Thema aus verschiedenen Perspektiven von Fachexpert*innen beleuchtet und diskutiert werden.


Wann: 19.11.2020; 10:30 - 15:00 Uhr
Wo: Online!


PROGRAMM

9:45 Möglichkeit zum Einloggen

10:00 Erste Informationen, gemütliches Ankommen
Ein aufgezeichnetes Grußwort wird bereits zu sehen sein:
Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident

10:30 BEGRÜSSUNG und technische Hinweise
Sophia Michaelis, NeMiA-Projektleitung
Johanna Teubner, NeMiA-Projektkoordination
Moderatorin Minou Amir-Sehhi, TV-Journalistin & Vorsitzende des Bundesfachausschusses Chancengleichheit & Diversity im Deutschen Journalisten Verband (DJV)

10:40 Aktivierung der Teilnehmenden – Kurze Vorstellungsrunde
Helga B. Gundlach, Interkulturelle Trainerin, Beraterin und Moderatorin

10:50 GRUSSWORT
Maximilian Schmidt, Geschäftsführer der Bildungsvereininung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen

10:55 GRUSSWORT
Filiz Polat, MdB und Sprecherin für Migration und Integration der Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

11:00 IMPULS: „WARUM DER ARBEITSMARKT FRAUEN MIT MIGRATIONSERFAHRUNGEN UND IHRE POTENTIALE BRAUCHT“
Anja Piel, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes des DGB

11:15 Uhr IMPULS: „Rassismus & Gesundheit – Eine Frage der Gesundheitskompetenz“
Dr. med. Amma Yeboah, Psychodynamische Supervisorin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Trainerin für Empowerment und Critical Whiteness


11:30 TALK „JETZT REDEN WIR“ – ERFOLGE SEHEN
> Galina Ortmann, Vorsitzende des Niedersächsischen Integrationsrates (NIR), Mitglied des Vertreter*innenrats der Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen (BKMO)
> Sifa Degirmenci, stellv. Geschäftsführerin und pädagogische Fachkraft im Verein Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung e.V.
> Sylwia Chalupka-Dunse, Projektleitung Gründung und Entrepreneurship bei hannoverimpuls

12:00 MITTAGSPAUSE
Breakout-Räume nach Bedarf – Helga B. Gundlach moderiert und schafft Räume zum Netzwerken

12:45 – 13:45 PARALLELE WORKSHOPS

1 PSYCHISCHE GESUNDHEIT VON FRAUEN MIT MIGRATIONSBIOGRAFIE – EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN
Referent*innen:
> Argi Nepienlidou & Tanja Kovačević, SUANA/kargah e.V. – Beratungsstelle für Migrantinnen bei Häuslicher Gewalt, Stalking und Zwangsheirat
> Nadine Nana Ngantcha, Stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins baobab – zusammensein e.V.
> Ahmet Kimil, Ethnomedizinisches Zentrum Hannover, Diplom-Psychologe
Moderation:
Dr. Vivien Neugebauer, Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen, Projektleitung Transkulturelles und interreligiöses Lernhaus der Frauen

2 PFLEGE- UND GESUNDHEITSBERUFE IM SPANNUNGSFELD VON FACHKRÄFTEMANGEL UND CORONA
Referent*innen:
> Evrin Alin, pro!MFA e.V.
> Ina Wieben, Integrationsbeauftragte im KRH Klinikum Nordstadt
> Yemi M. Amsalu, Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
Moderation:
Katja Taranczewski, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Leitung des Referats Frauen und Erwerbstätigkeit

3 POTENZIALE ERKENNEN UND KOMPETENZEN SICHTBAR MACHEN
Referent*innen:
> Katharina Loose, IQ Netzwerk Niedersachsen – Anerkennungs und Qualifizierungsberatungsstelle, BUS GmbH
> Thorsten Himmler, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Referat Chancengleichheit in Bildung und Arbeit
Moderation:
Waltraud Kämper, Referentin / Coach im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt

4 MIGRANTINNEN-FORUM: BEDARFE UND HERAUSFORDERUNGEN DER INTEGRATION IN DEN ARBEITSMARKT IN NIEDERSACHSEN
Geschützter Raum für BiPOC, POC und Schwarze Frauen
Moderation:
> Emine Decker, Interkulturelle Personalberatung, Geschäftsführerin
> Oksana Janzen, Bereichskoordinatorin, AEWB Niedersachsen und Vorstandsmitglied MISO-Netzwerk Hannover e.V.
> Galina Ortmann, Vorsitzende des Niedersächsischen Integrationsrates (NIR), Mitglied des Vertreter*innenrats der Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen (BKMO)

13:45 PAUSE

14:00 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE AUS DEN WORKSHOPS
Helga B. Gundlach

14:15 PODIUMSDISKUSSION
„Berufe der Zukunft“ – Welche Strukturen braucht es, um Frauen mit Migrationsbiografie zukunftsfähig für den Arbeitsmarkt zu machen? Welchen Herausforderungen werden sie sich in der Zukunft auf dem Arbeitsmarkt stellen müssen?
Moderation: Minou Amir-Sehhi

Podiumsteilnehmer*innen:
Anuschka Abutalebi, Referentin der Geschäftsführung bei amfn e.V.
Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt
Schifteh Hashemi, Geschäftsführerin „arbeit plus“ (Österreich), Expertin u.a. zum Thema Arbeit 4.0, Frauen und Migration
Petra Tiemann, MdL (SPD), Vorsitzende der Kommission für Fragen zu Migration und Teilhabe

14:55 ZUSAMMENFASSUNG
Minou Amir-Sehhi und Sophia Michaelis

15:00 ENDE DER TAGUNG


Anmeldung:

Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular eingescannt oder als beschriebene pdf-Datei bis zum 16. November per E-Mail an johanna.teubner(at)aul-nds.de.

Oder senden Sie es per Post an

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
Johanna Teubner
August-Bebel-Platz 1

Den Zugang zur digitalen Veranstaltung erhalten Sie nach der Anmeldung.


 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis