Deutscher Gewerkschaftsbund

08.04.2015
Filmabend mit Antonia Rados

"Meine Schwester, meine Feindin"

Veranstaltungsankündigung "Meine Schwester, meine Feindin. Filmdiskussion mit Antonia Rados" (PDF, 270 kB)

Ein spannendes Porträt über zwei Frauen in Ägypten, die verwandt sind und doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Reporterin Antonia Rados legt mit „Meine Schwester, meine Feindin“ ein berührendes Porträt zweier Schwestern in Kairo vor und schaut hinter die Fassade von Tanzschleier und Gesichtsschleier. Der Film dokumentiert am Beispiel der beiden ungleichen Schwestern die anhaltende Zerrissenheit der ägyptischen Gesellschaft, deren scharfe Trennlinien sich mitunter sogar quer durch die Familien ziehen. Gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt der DGB zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion. Das Gespräch wird von Heidrun Merk, Landesministerin a.D. moderiert.


Nach oben

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

social media