Deutscher Gewerkschaftsbund

22.12.2011

Stellungnahme des DGB zur "Einführung der inklusiven Schule in Niedersachsen"

Stellungnahme des DGB zur "Einführung der inklusiven Schule in Niedersachsen" (PDF, 215 kB)

Die Fraktionen von CDU und FDP haben eine Gesetzesinitiative zur "Einführung der inklusiven Schule in Niedersachsen" erarbeitet. Der DGB lehnt den Entwurf in seiner jetzigen Form ab. Den Anforderungen der UN-Menschenrechtskonvention wird der Entwurf nicht gerecht. Der Begriff "Inklusion" umfassen nicht nur das schulische Zusammenleben aller ohne Einteilung in unterschiedliche Gruppen und das uneingeschränkte Recht, die allgemeinen Schulen barrierefrei und ohne Diskriminierung zu besuchen. Inklusion bedeutet vielmehr, dass ein gesellschaftliches Umdenken hin zu inklusiven Lebensformen erforderlich ist.


Nach oben

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

social media