Deutscher Gewerkschaftsbund

01.05.2012

Gute Arbeit für Europa. Rede von Hartmut Tölle zum Tag der Arbeit 2012

Gute Arbeit für Europa. Rede von Hartmut Tölle zum Tag der Arbeit 2012 (PDF, 46 kB)

Einen sozialen Kurswechsel für Europa und eine Trendwende für Deutschland forderte der niedersächsische DGB-Vorsitzende Hartmut Tölle auf der Kundgebung in Helmstedt am Tag der Arbeit 2012. Europaweit werde der Druck auf die Beschäftigten verstärkt, warnte er. Nötig sei stattdessen eine Wachstumspolitik, die gute Arbeit schafft. Auch die Landesregierung in Niedersachsen müsse endlich ihrer Verantwortung für Gute Arbeit gerecht werden und ein Vergabegesetz schaffen, das Lohndumping einen Riegel vorschiebt.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Mehrdad Payandeh fordert Kurswechsel in Europapolitik
Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB in Niedersachsen, spricht am 1. Mai 2019 auf der Kundgebung in Oldenburg. In seiner Rede ruft er dazu auf, sich am 26. Mai an der Wahl für das Europäische Parlament zu beteiligen. Zugleich kritisiert er die Auswirkungen der europäischen Politik der vergangenen Jahre. und fordert einen Kurswechsel hin zu einem sozialen, gerechten, solidarischen Europa. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Über 51.000 Menschen bei DGB-Veranstaltungen in Niedersachsen
Über 51.000 Menschen haben sich heute an unseren Veranstaltungen zum Tag der Arbeit 2019 beteiligt. DGB-Bezirksvorsitzender Mehrdad Payandeh sprach Jahr in Oldenburg vor 1.000 Zuhörenden. Auch das DGB-Fest in Hannover mit der 2. Vorsitzenden der IG Metall, Christiane Benner, war mit über 10.000 Teilnehmenden hervorragend besucht. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Über 70 DGB-Veranstaltungen in Niedersachsen
„Europa. Jetzt aber richtig!“ lautet das Motto zum Tag der Arbeit 2019. Damit machen wir auf die Ende Mai stattfindende Europawahl aufmerksam. Und werben ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. In Niedersachsen sind über 70 DGB-Veranstaltungen mit zahlreichen prominenten Rednerinnen und Redner geplant. Zur Pressemeldung