Deutscher Gewerkschaftsbund

27.11.2013

Vereinbarung über die Durchführung einer Personalstrukturanalyse in der Landesverwaltung

Vereinbarung über die Durchführung einer Personalstrukturanalyse in der Landesverwaltung (PDF, )

Der demografische Wandel wird Organisation und der Aufgaben der Landesverwaltung verändern. Um das Personalmanagement demografiesicher zu machen, will das Land als Arbeitgeber daher eine regelmäßige Personalstrukturanalyse erstellen. In der abgeschlossenen Vereinbarung hat der DGB Details dazu vereinbart, um für die Beschäftigten Rechtssicherheit zum Beispiel hinsichtlich des Datenschutzes zu schaffen


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

81er-Vereinbarungen zwischen DGB und Landesregierung

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Datei
DGB-Stellungnahme zur Erschwerniszulagenverordnung
In seiner Stellungnahme zum Entwurf einer Niedersächsischen Erschwerniszulagenverordnung kritisiert der DGB, dass die Verordnung keinerlei Erhöhungen der Zulagen vorsieht. Er fordert deshalb eine Anpassung der Erschwerniszulagen für die niedersächsischen Beamtinnen und Beamten. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme zum Qualifizierungserlass
Der DGB und seine Mitgliedsgewerkgewerkschaften setzen sich dafür ein, dass die Qualifizierung für Lehrende verbessert wird. Sowohl beim Quereinstieg als auch beim Laufbahnwechsel müssen Entlastungen geschaffen werden, damit die Weiterbildung während der Arbeitszeit stattfinden kann. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme fordert pauschale Beihilfe für Beamte
Der DGB begrüßt den Vorstoß der grünen Landtagsfraktion, die so genannte pauschale Beihilfe einzuführen. Beamtinnen und Beamten sollen in Zukunft ohne finanzielle Benachteiligung zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen können. Das Nachbarland Hamburg beschreitet diesen vom DGB seit lange geforderten Weg seit 1. August 2018. weiterlesen …