Deutscher Gewerkschaftsbund

18.11.2016

EU-weite Zusammenarbeit durch Daedalus/Arianna-Projekt gestärkt

"ZUR FÖRDERUNG DER GEWERKSCHAFTEN IN EUROPA. Strategische Ansätze, Tarifverhandlungen, Europäische Betriebsräte" (application/applefile, 651 kB)

Der Abschlussbericht des Projekts DEDALUS/ARIANNA in deutscher Sprache. DEDALUS/ARIANNA ist ein von der EU-Kommission finanziertes Projekt, das sich der Kommunikation zwischen Euro-Betriebsräten, Betriebsräten und Gewerkschaften widmet. Es zielt darauf ab, hilfreiche Trainings, Werkzeuge und Wissen zur Verfügung zu stellen. Das Projekt wird von einem europäischen Netzwerk durchgeführt, das Gewerkschaftsdachverbände aus Deutschland, Italien, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Spanien und Großbritannien umfasst. Die Abschlusskonferenz fand am 18./19. Mai 2016 in Mailand statt. An der Konferenz nahmen rund 250 Kolleginnen und Kollegen aus den beteiligten Ländern teil, darunter auch Luca Visentini (general secretary of ETUC). Auf der Konferenz wurde die Arbeit der Eurobetriebsräte diskutiert sowie ein Blick auf die industriellen Beziehungen in Europa geworfen.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Datei
Auswirkungen des Brexit auf Niedersachsen
Mit dem Brexit ist der europäische Integrationsprozess erstmals umkehrbar geworden. Die politische Wirkung für andere EU-MItgliedsstaaten ist fatal. Mögliche Auswirkungen auf Beschäftigte, Studierende und Arbeitsmärkte stellt der DGB in einer Stellungnahme für den niedersächsischen Landtag dar. weiterlesen …
Datei
DGB will bessere Arbeitsbedingungen im LKW-Verkehr
Der DGB begrüßt die Absicht der Regierungsfraktionen, die Rahmenbedingungen für den LKW-Verkehr zu verbessern. Angesichts der weit verbreiteten schlechten Arbeitsbedingungen im Straßengüterverkehr ist eine solche Initiative dringend nötig. In seiner Stellungnahme weist der DGB darauf hin, dass 2017 auf deutschen Straßen bei Unfällen mehr als 3.000 Menschen wegen Übermüdung verletzt oder getötet wurden. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB will bessere Arbeitsbedingungen im LKW-Verkehr
Im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat der DGB die Absicht der niedersächsischen Regierungsfraktionen begrüßt, die Rahmenbedingungen des LKW-Verkehrs zu verbessern. Die Fraktionen setzen sich dafür ein, dass das Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort“ auch im Straßengüterverkehr gilt. Zur Pressemeldung