Deutscher Gewerkschaftsbund

31.03.2010

Vereinbarung über die Einführung von elearning in der Landesverwaltung

Vereinbarung e-learning in der Landesverwaltung (PDF, 267 kB)

Diese Vereinbarung regelt die Einführung und Anwendung von eLearning in der Landesverwaltung Niedersachsen. eLearning ist Lernen und Üben unter Einbeziehung von elektronischen Kommunikationsmitteln. Es steht damit für alle Formen von elektronisch unterstütztem Lernen, bei denen die Möglichkeiten der modernen Kommunikationstechnologien zum strukturieren Lernen genutzt werden. Zur Einführung der neuen Kommunikationsmittel hat der DGB mit dem Land Niedersachsen eine Vereinbarung nach §81 des Niedersächsischen Personalvertretungsgesetzes geschlossen.


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

81er-Vereinbarungen zwischen DGB und Landesregierung

Zum Dossier

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Dossier
81er-Vereinbarungen zwischen DGB und Landesregierung
Der DGB schließt als gewerkschaftliche Spitzenorganisation mit dem Land Niedersaschsen Land Vereinbarungen nach §81 des Niedersächsischen Personalvertretungsgesetzes. Diese regeln die beamtenrechtlichen Verhältnisse. Hier finden Sie alle geschlossenen 81er-Vereinbarungen. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme fordert pauschale Beihilfe für Beamte
Der DGB begrüßt den Vorstoß der grünen Landtagsfraktion, die so genannte pauschale Beihilfe einzuführen. Beamtinnen und Beamten sollen in Zukunft ohne finanzielle Benachteiligung zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen können. Das Nachbarland Hamburg beschreitet diesen vom DGB seit lange geforderten Weg seit 1. August 2018. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme zur digitalen Verwaltung
Der DGB begrüßt eine bessere Erreichbarkeit von Verwaltungsleistungen und die damit verbundene Kostenersparnis. Bei den Investitionen für die elektronische Aktenführung fordert der DGB, dass die Infrastruktur für solche Systeme immer im Einklang mit der Finanzierung der IT-Sicherheit geplant wird. Auf Ablehnung stoßen Vorhaben, die Grundrechte der betroffenen Personen einschränken. weiterlesen …