Deutscher Gewerkschaftsbund

01.04.2019
extra-#schlaglicht

Honeymoon beim Gewerkschaftsbund!

Heute ist ein guter Tag für alle werktätigen Bienen: Der Bund Bestäubender Bienen (BBB) wird neuntes Mitglied im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Warum sich die fleißigen Bienen zukünftig beim DGB organisieren und welch tierisches Potential sich dadurch entfaltet, erklärt das extra-#schlaglicht.

DGB

DGB

Es gibt großartige Neuigkeiten zu verkünden: Im Gewerkschaftshaus an der Otto-Brenner-Straße 1 in Hannover summt und brummt es. Nach harten, aber konstruktiven Verhandlungen, die sich bis in die frühen Morgenstunden hinzogen, haben sich der Deutsche Gewerkschaftsbund und der Bund Bestäubender Bienen (BBB) auf den Eintritt der Bienen-Gewerkschaft in die DGB-Familie verständigt.

Neunte Mitgliedsgewerkschaft bringt tierisch viele neue Mitglieder
Der DGB-Landesvorsitzende Mehrdad Payandeh freut sich: „Die Aufnahme unserer sechsbeinigen Kolleginnen und Kollegen ist ein starkes Zeichen. Getreu unserem Motto ‚Bunt statt Braun‘ ist bei uns jeder willkommen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Spezies. Mit ihrem Arbeitsethos passen die fleißigen Bienen hervorragend zur Arbeiterbewegung.“ Auch die Vorsitzende der Gewerkschaftsbienen, Maja Roth, ist vollauf zufrieden: „Heute ist ein guter Tag für alle werktätigen Bienen. Nun können wir unsere politischen Interessen noch besser artikulieren. Gemeinsam wollen wir beweisen: Ökonomie und Ökologie sind keine Widersprüche.“ Besonders erfreulich ist die seit einigen Jahren ansteigende Anzahl der Bienenvölker (siehe Grafik). Das bietet ein tierisches Potenzial für die Mitgliedergewinnung.

Entwicklung der Anzahl der Bienenvölker im Landesverband Hannover

DGB

Zum Hintergrund: Schon seit Jahren rumort es in den Belegschaften vieler Bienenstöcke. Viele haben die reaktionäre Monarchie als Staatsform gründlich satt. Lange Arbeitszeiten mit ausufernden Langstreckenflügen bei minimalen Nektarzuteilungen haben die Arbeiterinnen ausgelaugt. Die Enge der Quartiere ist eine enorme psychische Belastung. Der übermäßige Kontakt mit Pestiziden hat die Mängel im Gesundheitsschutz schonungslos offengelegt. Zudem sind viele Drohnen des ewigen Matriarchats überdrüssig.

Mit der neuen Gewerkschaft steht keine Biene mehr alleine da
Gegen diese Zustände regte sich Protest. Erst in einzelnen Widerstandswaben, später dann in ganzen Stöcken. In der klaren Erkenntnis, dass nur der organisierte Zusammenschluss Stärke verleiht, entstanden kämpferische Bienenräte, um sich vor Ort für die Interessen der Arbeitsbienen einzusetzen. Schließlich wurde zum Abschluss der letztjährigen Honigernte der BBB als stockübergreifende Gewerkschaft aller schaffenden Bienen ins Leben gerufen. Willy Works, Vertrauensbiene im Bienenstock Heide Honey One, erläutert: „Unsere Gewerkschaft ist ein starkes Signal für Solidarität und eine saubere Umwelt. Keine Biene steht jetzt mehr alleine da. Von nun an werden wir vereint gegen Ausbeutung kämpfen. Die Erhöhung unserer Futterrationen, blühende Landschaften und mehr Frischluft stehen ganz oben auf unserer Agenda.“

Better Bee careful: Immer mehr Bienen haben den Rüssel gestrichen voll!
Und was machen die Honiggeber? Sie haben die Zeichen der Zeit mal wieder nicht erkannt. Anstatt konkrete Verbesserungen anzubieten, liegen die selbstherrlichen Königshäuser und Stockmittelbesitzer lieber auf der faulen Haut. Nach alter Tradition leben sie vom Nektar anderer Tiere. Doch alle Pollenstandswahrer sollten sich gesagt sein lassen: Better Bee careful! Ein neues Bienen-Bewusstsein greift um sich. Die Zeiten ohne Gegenwehr sind endgültig vorbei. Immer mehr Bienen haben den Rüssel gestrichen voll und organisieren sich. Und allen, die noch nicht dabei sind, sei an dieser Stelle zugerufen: Bienen aller Völker, vereinigt euch!

DOWNLOAD


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Termin
Veranstaltung: Immer reicher, immer ärmer?!
Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Für die Betroffenen führt das oft zu sozialem Abstieg, gesellschaftlicher Ausgrenzung oder Altersarmut. Gleichzeitig zieht die soziale Spaltung aber auch eine politische Spaltung nach sich. Wie können wir sozialen Frieden, Gerechtigkeit und Wohlstand für alle sicherstellen? Diese Fragen möchten wir diskutieren. Wir laden Sie herzlich dazu ein! weiterlesen …
Pressemeldung
Mehrdad Payandeh fordert Kurswechsel in Europapolitik
Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB in Niedersachsen, spricht am 1. Mai 2019 auf der Kundgebung in Oldenburg. In seiner Rede ruft er dazu auf, sich am 26. Mai an der Wahl für das Europäische Parlament zu beteiligen. Zugleich kritisiert er die Auswirkungen der europäischen Politik der vergangenen Jahre. und fordert einen Kurswechsel hin zu einem sozialen, gerechten, solidarischen Europa. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Über 70 DGB-Veranstaltungen in Niedersachsen
„Europa. Jetzt aber richtig!“ lautet das Motto zum Tag der Arbeit 2019. Damit machen wir auf die Ende Mai stattfindende Europawahl aufmerksam. Und werben ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. In Niedersachsen sind über 70 DGB-Veranstaltungen mit zahlreichen prominenten Rednerinnen und Redner geplant. Zur Pressemeldung