Deutscher Gewerkschaftsbund

26.09.2013

Missbrauch von Werkverträgen bekämpfen!

DGB-Stellungnahme im niedersächsischen Landtag

Missbrauch von Werkverträgen bekämpfen - Stellungnahme des DGB-Bezirks (PDF, 188 kB)

Werkverträge entwickeln sich in immer mehr Branchen zu einem Instrument des Lohndumpings. Vor diesem Hintergrund begrüßt der DGB die Initiativen der rot-grünen Landesregierung, die diesem Missbrauch Einhalt bieten sollen. Um den Kampf gegen Lohndumping durch Werkverträge wirksam zu gestalten, fordert der DGB jedoch weitere konsequente Maßnahmen.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Niedersachsen zum Masterplan Digitalisierung
Im Masterplan Digitalisierung legt die Landesregierung ihre Strategie zum digitalen Wandel dar. Der DGB vermisst darin eine umfassende Strategie für Arbeit 4.0. Zwar werden umfassende Investitionen ankündigt. Diese werden aber kaum ausreichen, um die Arbeitswelt auf die einschneidenden Veränderungen vorzubereiten. 40 Prozent der Beschäftigten sagen, dass ihre Arbeitsbelastung durch die Digitalisierung gestiegen ist. Zur Pressemeldung
Artikel
316.000 Niedersachen auf Zweitjob angewiesen!
Für viele Menschen in Niedersachsen heißt es: Nach dem Job ist vor dem Job. Die Zahl derjenigen, einen zweiten Arbeitsplatz für ihren Lebensunterhalt benötigen, ist in ungeahnte Höhen emporgeschossen. Grund sind niedrige Löhne. Welche Maßnahmen Abhilfe schaffen, können beschreibt #schlaglicht Nummer 05/2019. weiterlesen …
Aktion
Digitaler Kapitalismus: Mehr Wohlstand oder sozialer Rückschritt?
Die Digitalisierung umfasst immer mehr Bereiche unserer Wirtschaft. Für Politik und Gesellschaft ist sie eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre. Was also müssen wir tun, um den digitalen Wandel so zu gestalten, dass er nicht nur technischen, sondern auch sozialen Fortschritt bringt? Diese Fragen wollen wir bei einer Veranstaltung im September in Hannover diskutieren. weiterlesen …