Deutscher Gewerkschaftsbund

18.11.2014

Stellungnahme zur Altersteilzeit für Lehrkräfte

Stellungnahme zur Altersteilzeit für Lehrkräfte (PDF, 173 kB)

Die Regierungsfraktionen haben ein gutes Modell vorgelegt. Niedersachsen eröffnet damit die Möglichkeit, den Übergang in die Pension individuell zu gestalten. Die finanziellen Rahmenbedingungen bleiben aber leider hinter früheren Regelungen zurück. Und tarifbeschäftigte Lehrkräfte sind generell ausgenommen. Deshalb fordert der DGB Nachbesserungen am Gesetz.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB fordert Übertragung des Tarifergebnisses auf Landesbeamte
Der Tarifabschluss für die Beschäftigten der Länder steht. Der DGB fordert nun, das Tarifergebnis zeit- und wirkungsgleich auf die Besoldung der niedersächsischen Landes- und Kommunalbeamten zu übertragen. Die Landesregierung muss zeitnah entsprechende Gesetzesentwürfe vorlegen. Als Interessenvertretung der Beamtinnen und Beamten steht der DGB für Gespräche zur Verfügung. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Besoldung bei begrenzter Dienstfähigkeit nicht verfassungsgemäß
Erneut hat ein Gericht dem Land Niedersachsen bescheinigt, dass die niedersächsische Besoldung nicht verfassungsgemäß ist. Die Landesregierung darf die Probleme nicht weiter aussitzen. Sie muss die Besoldung auf den Prüfstand stellen und endlich verbessern. Das Land muss seinen Verpflichtungen als Dienstherr nachkommen und Beamtinnen und Beamte für ihre gute Arbeit entsprechend honorieren. Zur Pressemeldung
Datei
DGB-Stellungnahme zum Haushaltsbegleitgesetz
Mit dem Entwurf des Haushaltsbegleitgesetzes 2019 soll die gesetzliche Altersgrenze für Beamtinnen und Beamte im Justizvollzug und Justizwachmeisterdienst schrittweise auf 62 Jahren angehoben werden. Der DGB lehnt dies ausdrücklich ab. Auch die geplanten Änderungen bei der Besteuerung der Tronc-Einnahmen dürfen nicht zu Lasten der Einkommen der Beschäftigten in den Spielbanken gehen. weiterlesen …