Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Filmpreis für sozial engagierte Filme

18.03.2021
Filmfest Emden-Norderney 2021

DGB-Filmpreis 2021: Call for entries!

Logo DGB-Filmpreis

DGB Niedersachsen

Das 32. Internationale Filmfest Emden-Norderney 2021 wirft seine Schatten voraus. Bis zum 31. Mai 2021 können wieder Filme für das vom 6. bis 13. Oktober 2021 stattfindende Filmfest eingereicht werden.

Zur Ausschreibung...

Für den Wettbewerb um den mit 7.000 Euro dotierten DGB-Filmpreis** können sich deutsche und nordwesteuropäische* Spiel- und Dokumentarfilme ab einer Länge von 65 Minuten bewerben.

Seit 1998 vergibt der DGB seinen mit 7.000 Euro dotierten Preis für gesellschaftlich in besonderer Weise engagierte Filme. Damit unterstützt der Deutsche Gewerkschaftsbund die Arbeit von Regisseurinnen und Regisseuren, die sich innovativ und unterhaltsam Themen wie Arbeit, Gewalt oder Diskriminierung widmen.

Der DGB-Filmpreis wird jedes Jahr beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney verliehen. Er ist ein Publikumspreis: Die Kinozuschauerinnen und -zuschauer vergeben per Stimmzettel Noten für die nominierten Filme.

Das Symbol für den DGB-Filmpreis - die Plastik "Die Sinne" – hat der Künstler Joern Schlund aus Münster entworfen. Es stellt die fünf Sinne dar, die für uns Menschen maßgeblich für die Wahrnehmung der Umwelt sind. Von 1998 bis 2017 wurde das Preissymbol an die GewinnerInnen des DGB-Filmpreises überreicht. Seit 2018 erhalten sie wie alle anderen PreisträgerInnen den Emder Engel des Internationalen Filmfestes Emden Norderney.


*Europäische Filme, die eine maßgebliche Beteiligung aus mindestens einem der folgenden Länder des nordwesteuropäischen Raums aufweisen, werden bevorzugt nominiert: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz.

**Für den Wettbewerb um den DGB Filmpreis können Filme zu den Themenbereichen Arbeit, Gleichberechtigung, Migration und Integration, Globalisierung, Umweltschutz oder zu anderen gravierenden sozialen oder gesellschaftlichen Problem-szenarien nominiert werden.


Nach oben
  1. DGB-Filmpreis 2021: Call for entries!
  2. DGB-Filmpreis 2020
  3. DGB-Filmpreisgewinner "Systemsprenger" kommt ins Kino
  4. DGB-Filmpreis: Filmmaterialien "Der letzte Jolly Boy"
  5. DGB-Filmpreis 2019 geht an Nora Fingscheidt für „Systemsprenger“
  6. Fünf Filme im Rennen um den DGB-Filmpreis 2019
  7. DGB-Filmpreis: The Last Jolly Boy im Kino
  8. Impressionen zum DGB-Filmpreis 2018
  9. DGB-Filmpreis geht an Hans-Erich Viet für „Der letzte Jolly Boy“
  10. Vier Filme im Rennen um den DGB-Filmpreis 2018
  11. DGB-Filmpreis 2017 für „Ein Sack voll Murmeln“ an Christian Duguay
  12. 5 Filme für DGB-Preis 2017 nominiert
  13. Norweger gewinnt den DGB-Preis 2016 für sozial engagierte Filme
  14. Drei Filme für DGB-Filmpreis 2016 nominiert
  15. "Madame Anne" startet in den Kinos
  16. DGB-Filmpreis 2015 - Eindrücke vom Filmfest Emden
  17. Marie-Castille Mention-Schaar gewinnt DGB-Filmpreis 2015
  18. Vier Filme für DGB-Filmpreis 2015 nominiert
  19. DGB-Filmpreis 2015 - Nominierte Filme
  20. DGB-Filmpreis beim 26. Filmfest Emden-Norderney
  21. DGB-Filmpreis 2014 geht an „Sternstunde ihres Lebens“
  22. Vier Filme für DGB-Filmpreis 2014 nominiert
  23. DGB-Filmpreis 2013 geht an Julia Oelkers für "Can't Be Silent"
  24. Vier Filme für DGB-Filmpreis 2013 nominiert
  25. DGB-Filmpreis für sozialkritische Filme geht an Lars-Gunnar Lotz
  26. Nominierte Filme DGB-Filmpreis 2012
  27. DGB-Filmpreis 2011 geht an Justin Chadwick für "The First Grader"
  28. DGB-Filmpreis 2010 geht an Stefanie Sycholt für AIDS-Drama "Themba"
  29. DGB-Filmpreis 2009 geht an Regisseur Hans-Erich Viet für "Deutschland nervt"
  30. DGB-Filmpreis 2008 geht an Nick Broomfield für "Battle of Haditha"
  31. DGB-Preisträger 2007 "Sounds of Sand" sahnt doppelt ab
  32. DGB-Filmpreis 2006 geht an Hans Herbots "Verlengd Weekend"
  33. DGB-Filmpreis 2005 geht an Saul Dibb für "Bullet Boy"
  34. DGB-Filmpreis 2004 geht an Ntshaveni Wa Luruli für "The Wooden Camera"