Deutscher Gewerkschaftsbund

10.12.2012

Parteiprogramme im Vergleich

Parteiprogramme im Vergleich (PDF, 552 kB)

In einer Synopse der Parteiprogramme stellt der DGB seine Forderungen an die neue Landesregierung den Aussagen von CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/ Die Grünen und der Linkspartei gegenüber. Quelle sind die auf Parteitagen beschlossenen Parteiprogramme. Unsere Mitglieder haben damit eine einfache Übersicht, um im Vorfeld der Landtagswahl 2013 gut auf Gespräche und Diskussionen vorbereitet zu sein.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB will neuen Feiertag noch in diesem Jahr
Bei der Anhörung im niedersächsischen Landtag hat sich der DGB klar für einen zusätzlichen Feiertag ausgesprochen. Ein Feiertag ist eine kollektive Pause vom Arbeitsalltag. Er schafft Freiräume zum Stressabbau und für Familie und Freunde, aber auch für Kultur und gesellschaftliches Engagement. CDU und SPD müssen sich an ihr Wahlversprechen halten und ihn in diesem Jahr einführen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Neuer Feiertag ist guter Tag für die Beschäftigten und ihre Familien
Der 31. Oktober ist in Niedersachsen seit diesem Jahr gesetzlicher Feiertag und damit arbeitsfrei. Das war längst überfällig. Diese kollektive Pause ist für unsere Gesellschaft wichtig. Dafür zu kämpfen, hat sich für uns Gewerkschaften gelohnt. Dass erholte Beschäftigte zufriedener sind, wissen auch die Arbeitgeber. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Niedersachsen zum Masterplan Digitalisierung
Im Masterplan Digitalisierung legt die Landesregierung ihre Strategie zum digitalen Wandel dar. Der DGB vermisst darin eine umfassende Strategie für Arbeit 4.0. Zwar werden umfassende Investitionen ankündigt. Diese werden aber kaum ausreichen, um die Arbeitswelt auf die einschneidenden Veränderungen vorzubereiten. 40 Prozent der Beschäftigten sagen, dass ihre Arbeitsbelastung durch die Digitalisierung gestiegen ist. Zur Pressemeldung