Deutscher Gewerkschaftsbund

04.09.2012

DGB-Tagung: Übergang von der Schule in den Beruf

Übergang von der Schule in den Beruf (PDF, )

Jugendliche, die aufgrund mangelnder Angebote keinen betrieblichen Ausbildungsplatz finden, brauchen keine Warteschleifen, sondern eine sinnvolle Alternative. Welche Alternativen gibt es zum derzeitigen Übergangsmanagement? Wie kann jedem Jugendlichen eine vollqualifizierende Ausbildung ermöglicht werden? Diese Fragen diskutiertten ExpertInnen und Landtagsabgeordnete bei der DGB-Tagung am 5. September.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten

Themenverwandte Beiträge

Datei
DGB-Stellungnahme Freie Fahrt in Niedersachsen
Junge Menschen in Niedersachsen sollten kostenlos bzw. kostengünstig den ÖPNV für Fahrten zur Berufs-/Schule, Ausbildungsbetrieb und in der Freizeit nutzen können. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme zur Ausbildung amtlicher VeterinärassistentInnen
Die Ausbildung zur amtlichen Veterinärassistentin regelt in Zukunft eine Verordnung. Der vorliegende Entwurf wird vom DGB grundsätzlich begrüßt. Er dient zur Regelung einer neuen Ausbildung zur Weiterqualifizierung. Dieses zusätzliche qualifizierte Personal wird zukünftig die Amtstierärzte in Niedersachsen unterstützen und Tierkontrollen durchführen. weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme zur Föderalen IT-Kooperation (FITKO)
Sollten Beschäftigte zu „FITKO“ (Föderale IT-Kooperation) wechseln oder versetzt werden, sollte dies freiwillig geschehen. Das Grundgehalt der Beamtin oder des Beamten darf nicht geringer ausfallen als bisher. weiterlesen …